(Bildquelle: Redaktion IEE)

(Bildquelle: Redaktion IEE)

Der Hersteller elektrischer Antriebstechnik, Promicon, hat auf der SPS ein Anordnung aus Panel-SPS mit Profibus Master gezeigt. Über die Profibus-Schnittstelle wurden sechs Motoren unterschiedlicher Hersteller und Gebersysteme koordiniert. Servo-Regler der Baureihe CPM-1000 übernahmen dabei die Positions- und Lageregelung. Die Regler eignen sich für Modulbauweise und enthalten alle Komponenten, um Servomotoren hochdynamisch und effizient zu betreiben. Außerdem entlasten sie die SPS spürbar von zeitkritischen Aufgaben. Gleichzeitig wird durch die flexible Programmierung in Verbindung mit der Technologie-Bibliothek eine höhere Anlagenleistung und eine umfangreichere Funktionalität der Maschine erreicht. Durch den Aufbau des Reglers mit einem universellen Interface für verschiedene Motor-Feedback-Systeme lassen sich beliebige Servomotoren einsetzen, wie AC-Servomotoren, Linearmotoren, Torque-Motoren, Tubulare Motoren oder Direktantriebe. Eingesetzt werden die Regler z.B. für Handling-Systeme, in Verpackungsmaschinen, Bestückungsautomaten und Palettier-Einheiten. Sie entsprechen dem Performance Level Pl e und dem Safety Integrity Level SIL 3