458iee0417_Promicon _FE_M__mB_

Mit den Servoreglern lassen sich Servo- und Linearmotoren mit kleiner Bauform einsetzen. Promicon

Promicon: Je nach Variante liegt der Dauerausgangsstrom der Servoregler bei 2,5 bis 10 Arms. Zum Kühlen erfordert es keine Zusatzmaßnahmen und die Geräte lassen sich direkt nebeneinander montieren. Sie haben ein Feedback-Interface für Endat, Hiperface, BiSS, SSI, RS422, Sinus-Cosinus und Resolver. Die Wicklungsdaten der Motoren sind frei parametrierbar, wodurch sich die Regler für den Betrieb von bürstenlosen und DC-Motoren eignen. Neben sechs Ein- und vier Ausgängen stehen Interfaces zu Profinet, Profibus, EtherCAT und CANopen zur Verfügung. Hinsichtlich der funktionalen Sicherheit beinhalten die Regler einen Anschluss zur sicheren Momentabschaltung (STO) gemäß EN 13849 PL e (SIL 3). Es gibt zudem Optionen für die bewegungsbasierenden Funktionen SS0, SS1, SS2, SOS, SLS und SDI. Die frei programmierbaren Servoregler stellen Technologiefunktionen bereit, um Aufgaben wie komplette Bewegungs- und Funktionsabläufe zu realisieren. So entlasten die Regler übergeordnete Systeme von zeitkritischen Koordinierungsaufgaben.