Präsentiert wird der sLVD-Regler (small Low Voltage Drive) in Miniaturausführung. Das Einsteigermodell sLVD kann sowohl ein- als auch dreiphasig an das 230V-Netz angeschlossen werden und liefert bis zu 5A Nennstrom bzw. 10A Spitzenstrom. Bei Verwendung eines Transformators erübrigt sich der Einsatz eines EMV-Filters zur Einhaltung der EMV-Vorschriften. Der sLVD dient zum Ansteuern von Synchron-AC-Servomotoren mit bis 5Nm Nennmoment bzw. Drehzahlen von bis zu 6000 1/min.


Funktionen wie Drehzahlreglung, Positioniersteuerungund elektronische Kurvenscheibe sind in der Grundausführung realisiert. Mittels des integrierten CAN-Bus kann die Verbindung zur übergeordneten Steuerung (CNC,SPS) sowohl im Echtzeitmodus als auch im Kommunikationsmodus hergestellt werden. Auch Funktionen wie fliegende Synchronisation lassen sich durch die integrierte Pico-SPS realisieren. SPS-Befehle in KOP oder AWL dienen zum Parametrieren der umfangreichen Funktionsbibliothek, die Anpassung an spezielle Anwendungen erfolgt durch Binärparameter.