Sieb & Meyer baut die Fertigungskapazitäten der Frequenzumrichter-Baureihe SD2M mit einer neuen Produktionshalle am Standort Lüneburg aus.

Sieb & Meyer baut die Fertigungskapazitäten der Frequenzumrichter-Baureihe SD2M mit einer neuen Produktionshalle am Standort Lüneburg aus. Sieb & Meyer

Das Unternehmen will dazu eine neue Produktions-/Lagerhalle mit etwa 450 m2 Grundfläche Anfang 2021 in Betrieb nehmen; der erste Spatenstich zum Bau der Halle ist bereits gesetzt. „Mit dem Schritt zur Drei-Level-Technologie und einer Erhöhung des Leistungsbereichs auf bis zu 400 kW haben wir vor rund fünf Jahren den Grundstein für neue Geschäftsfelder gesetzt“, erläutert Torsten Blankenburg, Vorstand Technik von Sieb & Meyer. Die Frequenzumrichter werden typischerweise in Werkzeugmaschinen oder Prüfständen eingesetzt; Erweiterungen der Baureihe führten dann auch zu Anwendungen in Hochgeschwindigkeits-Strömungsmaschinen wie Turbo-Gebläsen oder Turbo-Kompressoren.

Allen gemeinsam ist diesen Frequenzumrichtern die Drei-Level-Technologie, die in Kombination mit Schaltfrequenzen bis 16 kHz eine hohe Stromqualität ermöglicht. So wird eine übermäßige Rotor-Erwärmung verhindert und Lagerbelastung sowie Isolationsbeanspruchung lassen sich reduzieren. Der Einsatz von teuren LC-Filtern ist nicht mehr nötig.