38517.jpg

MSC/SiTime

Der mit den herkömmlichen Taktgebern SiT1602, 8103 und 8008 funktionskompatible Baustein ist in einem nur 2,8 x 2,4 x 1,2 mm3 großen 5-poligen SOT23-Gehäuse untergebracht, das ein hohes Maß an Sicherheit beim Löten garantiert. Für die Kontrolle der Lötstellen reicht eine kostengünstige rein optische Überprüfung aus, auf eine Röntgenuntersuchung kann verzichtet werden. Das normalerweise vor allem bei diskreten Bauelementen verwendete Gehäuse bewährt sich in Applikationen, die hohen thermischen Beanspruchungen oder starken Vibrationen ausgesetzt sind. Der Temperaturkoeffizient bewegt sich im Bereich von etwa 75 ppm/K. Die Spannungsversorgung kann wahlweise 1,8, 2,5, 2,8 oder 3,3 V betragen. Der Taktgeber eignet sowohl für den kommerziellen Temperaturbereich von -20 bis +70 °C als auch für den erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +85 °C.