Die Slambox 102, mit zwei unabhängigen digitalen PID-Lagereglern mit Endstufen, kommt bei der Punkt-zu-Punkt-Positionierung von zwei Achsen zum Einsatz. Sie ist konzipiert zum direkten Anschluss von büstenbehafteten DC-Motoren bis etwa 10 W mit angebautem 5-V-Inkrementalenkoder. Die Befehlsübermittlung und Sollwertvorgabe erfolgt über die serielle Schnittstelle mit 19200 Baud. Die Lageregler haben die Modis Positionierung und Drehzahlregelung und überwachen selbstständig die zur Achse gehörigen konfigurierbaren Endschalter. Das Positionierprofil entspricht einem Trapez bzw. Dreieck, wobei Beschleunigung und max. Drehzahl mit zwei einfachen Befehlen in einem weiten Bereich einstellbar sind. Während des Positioniervorganges lassen sich die Drehzahl oder die Zielposition ändern. Der Anschluss der seriellen Schnittstelle erfolgt über SubD-Verbinder. Die Einheit benötigt eine Standfläche von 155 x 105 mm bei einer Höhe von 40 mm. Zur Stromversorgung dient das zugehörige 24 V-Netzteil. Die Box ist kaskadierbar und es lassen sich bis zu acht Geräte an einer seriellen Schnittstelle betreiben. Ein Adapter ermöglicht das lötfreie Anschließen des Motors, des Encoders und der Endschalter. Gräbner-Elektronik, Fax 06101/ 523101. (gb)