Mit dem „Smart Maintenance Pavillon“ will der Veranstalter Messe München einen Überblick zu aktuellen und zukünftigen Anwendungen, Lösungen und Produkten für effiziente Instandhaltung aufzeigen.

Sonderschau Smart Maintenance auf der productronica

Mit der Sonderschau Smart Maintenance will die Messe München auf der productronica 2019 die Instandhaltung durch die Digitalisierung von Produktionsprozessen in einen besonderen Fokus rücken. Messe München/Thomas Plettenberg

Zur Optimierung der Produktion ist eine intelligente Instandhaltung notwendig. Laut einer Studie der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften Acatec erwirtschaftet die industrielle Instandhaltung in Deutschland jährlich Anlagenverfügbarkeiten und Produktivitätswerte im Gegenwert von 1 Billion Euro.

Im Zuge der Digitalisierung und der damit verbundenen Vernetzung von Anlagen, Produkten und Materialen wächst das Aufgabengebiet und die Verantwortung der Instandhaltung. Die nahezu einhundertprozentige Verfügbarkeit für hochgradig flexible Produktionssysteme zählt in diesem Zusammenhang zu den größten Herausforderungen.

Die Elektronikfertigung stellt hohe Ansprüche bei der Anlagenverfügbarkeit und Anlagensicherheit. Die Integration des Themas Instandhaltung auf dem Weg zu Smart Maintenance ist deshalb eine wichtige Ergänzung. Anlagenplanung und Anlagenmanagement müssen ganzheitlich abgestimmt sein, um eine optimale Produktionseffizienz zu erreichen.

So veranschaulicht während der productronica 2019 unter anderem Elunic das Thema Qualitätssicherung anhand von Deep Learning: Dabei können Besucher die Maschine spielerisch auf Schnelligkeit und Präzision der eingesetzten Algorithmen testen. Einblicke in die Online-Überwachung von Maschinen in der Smart Factory zeigt Status Pro Maschinendiagnostik anhand von Live-Demonstrationen. Darüber hinaus beteiligen sich ebenfalls die Maintenance and Facility Society of Austria (mfa), das Forum Vision Instandhaltung (FVI), Dankl + Partner sowie der Technologiepartner Messfeld am Smart Maintenance Pavillon.

Praxiswissen mit Erlebnisfaktor

Zu den Schwerpunktthemen zählen unter anderem Predictive Maintenance, Condition Monitoring, Mobile Maintenance sowie Augmented Reality. Besucher haben die Möglichkeit, sich mit Experten auszutauschen, konkrete Instandhaltungsprozesse in der Praxis zu erleben und aus Erfahrungen anderer Anwender zu lernen. Durch eine inhaltliche Verknüpfung von Anwendungen wie etwa dem Demo-Park „Instandhaltung“, geführten Touren und den Workshops „Meet the Experts“ erleben die Besucher eine kompakte Mischung aus Information, Praxisbeispielen und Erfahrungsberichten.

So präsentiert der Demo-Park reale Problemstellungen und innovative Lösungsansätze unter alltäglichen Produktionsbedingungen. Besucher können selbst verschiedene Möglichkeiten ausprobieren und gezielt nach spezifischen Problemstellungen fragen. Parallel dazu geben Spezialisten in den Workshops „Meet the Experts“ in Form von kleinen, exklusiven Diskussionsrunden ihr Know-how preis. Denn viele Instandhaltungsprozesse erfordern spezifische Lösungen und Anwendungen.