Der Füllstandssensor Micropilot FWR30 und der IIoT-Cloud-Lösung Netilion Inventory von Endress+Hauser.

Mit dem neuen Cloud-Service Netilion Inventory erhalten die Nutzer des Füllstands-Sensors Micropilot FWR30 zusätzliche Funktionen speziell für Lageranwendungen. Sie ermöglichen eine Bestandskontrolle, helfen bei der Bewertung von Lagerbeständen und einer vorrausschauenden Bedarfsplanung. Endress+Hauser

Das kabellose 80-GHz-Radar-Füllstands-Messgerät verfügt jetzt über zusätzliche Funktionen spezifisch für Lageranwendungen. Mit der Cloud-Lösung bekommen die Nutzer über ein Dashboard auf PCs, Tablets oder Smartphones zahlreiche neue Möglichkeiten für die Auswertung: aktuelle und historische Daten, Schwellenwerte und Benachrichtigungen sowie Volumenberechnung, eine Verbrauchshistorie und eine Forecast-Funktion. Die Nutzer erhalten so einen genauen Überblick über ihre Bestände und die Notwendigkeit zur Nachbestellung.

Alle Daten werden in der Webapplikation übersichtlich und benutzerfreundlich visualisiert. Um die manuellen Kontrollprozesse auf ein Minimum zu beschränken und Prozesse zu automatisieren, kann zudem eine Benachrichtigungsfunktion genutzt werden. Beim Erreichen bestimmter Grenzwerte erhalten die entsprechenden Anwender eine E-Mail. Der Cloud-Service Netilion Inventory von Endress+Hauser ergänzt Netilion Value, die Einstiegslösung für eine einfache Füllstandsüberwachung von Tanks und Behältern. Der Service SupplyCare Hosting bietet ein erweitertes Bestands- und Supply Chain Management für das Monitoring größerer und komplexerer Logistikketten.