Laserjob stellt für den SMD-Lotpastendruck unter der Bezeichnung „Nano Work“ eine neue Generation von Metallschablonen mit deutlich verbessertem Auslöseverhalten vor. Um dies zu erreichen werden herkömmliche, mit Laser geschnittene Metallschablonen in einem patentierten Verfahren mit Nanopartikel beschichtet.

Durch diese Beschichtung wird die Oberfläche hydrophob, der Benetzungswinkel vergrößert sich und die Haftkräfte zwischen Metallschablone und Lotpaste werden erheblich verringert. Die damit einhergehende Ausdehnung der Reinigungszyklen um das 3- bis 10-fache sorgt für eine signifikante Erhöhung der Druckerkapazität. Das Auslöseverhalten verbessert sich beim Flächenverhältnis von 0,66 auf 0,33.

Dadurch vergrößert sich das Prozessfenster durch den variableren Einsatz von Blechdicke und Padbreite. Die Lotpaste löst vollständig aus der Schablonenöffnung aus und gewährleistet so eine höhere Konstanz der transferierten Lotpastenmenge. Der Pastendruck für Bauteile in Baugrößen/Packages wie 01005, ?BGA, CSPs gestaltet sich laut Anbieter problemlos.

511pr0708