Wie fühlt es sich an, zu den Siegern und damit auch Innovationstreibern der Elektronikfertigungsbranche zu gehören? Zahlreiche Aussteller der Weltleitmesse productronica 2017 haben knapp 60 Innovationen ins Rennen geschickt, um sich um den ersten unabhängigen Preis der Elektronikfertigung – den productronica innovation award – verdient zu machen. Besetzt wurden und werden auch dieses Jahr wieder sechs Kategorien, die sich an der Clusterung der Messe productronica orientiert, mit einer Besonderheit: im Cluster SMT gibt es die zusätzliche Kategorie „Inspection & Quality“.

Wer schnappt sich 2019 den productronica innovation award und damit die begehrte Trophäe?

Wer schnappt sich 2019 den productronica innovation award und damit die begehrte Trophäe? Messe München

Fortschrittliche Unternehmen im Fokus

Der „productronica innovation award“ will fortschrittliche Unternehmen mit einer Auszeichnung ehren, die mit ihren Ideen und Innovationskraft dazu beitragen können, die Elektronikfertigung technologisch voranzutreiben. Denn bekanntlich steht Fortschritt für die vielen kleinen Verbesserungen, die das eigene Produkt, aber auch das eigene Unternehmen im Wettbewerb kontinuierlich Schritt für Schritt nach vorne bringen. Als Weltleitmesse will sich die productronica jedoch nicht nur auf die hiesigen Entrepreneure konzentrieren, sondern auch auf die Innovationen aus dem internationalen Ausland aufmerksam machen – und damit alle Aussteller ansprechen, die sich vom 12. bis 15. November 2019 in den jeweiligen Clustern ein Stelldichein geben werden. Die Cluster sind:

PCB & EMS Cluster

  •  Leiterplatten und Schaltungsträger-Fertigung
  •  Electronic Manufacturing Services (EMS)

SMT Cluster

  • Bestückungstechnologie
  • Löttechnik und Fügetechnik für Leiterplatten
  • Product Finishing
  • Produktionssubsysteme
  • Produktionslogistik und Materialflusstechnik

Semiconductor Cluster

  • Halbleiter-Fertigung
  • Fertigung von Displays, LEDs und diskreten Bauelementen
  • Photovoltaik-Fertigung
  • Micronano-production
  • Reinraumtechnik
  • Materialbearbeitung

Cables, Coils & Hybrids Cluster

  • Fertigungstechnologien für Kabel und Steckverbinder
  • Wickelgüter-Fertigung
  • Hybride Bauteile-Fertigung

Future Markets Cluster

  • IT to Production, Industrie 4.0
  • Fertigungstechnologien für Batterien und elektrische Energiespeicher
  • Organische und gedruckte Elektronik
  • 3D-Druck, Additive Fertigung

Inspection & Quality Cluster

  • Mess- und Prüftechnik
  • Qualitätssicherung

Wer kann sich bewerben?

  • Für den productronica innovation award können sich ausschließlich Aussteller der productronica 2019 bewerben. Alle ausstellenden Unternehmen werden zur Bewerbung eingeladen.
  • Es können nur Innovationen/Produktneuheiten beziehungsweise innovative Fertigungsverfahren prämiert werden, die auf den Messeständen der productronica 2019 präsentiert werden und zu diesem Zeitpunkt nicht älter als 12 Monate sind.
  • Entwicklungsprojekte werden ausschließlich im Cluster „Future Markets“ berücksichtigt.
  • Die Innovationen/Produktneuheiten müssen zum Zeitpunkt der Präsentation zu kaufen sein. (Ausnahme: Cluster Future Markets)
  • Jeder Aussteller kann mehrere Innovationen/Produktneuheiten zum Wettbewerb einreichen.

Was sind die Innovationen/Produktneuheiten respektive innovative Fertigungsverfahren? Das können vollständige Neuentwicklungen, Weiterentwicklungen oder Verbesserungen sein, die sich vom derzeitigen Stand der Technik wesentlich unterscheiden.

Zahlreiche Aussteller der Weltleitmesse productronica 2017 haben knapp 60 Innovationen ins Rennen geschickt, um sich um den ersten unabhängigen Preis der Elektronikfertigung – den productronica innovation award – verdient zu machen.

Zahlreiche Aussteller der Weltleitmesse productronica 2017 haben knapp 60 Innovationen ins Rennen geschickt, um sich um den ersten unabhängigen Preis der Elektronikfertigung – den productronica innovation award – verdient zu machen. Messe München

Wie setzt sich die Jury zusammen?

Anspruchsvolle Beurteilungskriterien, ein mehrstufiges Auswahlverfahren und eine hochkarätige und unabhängige Jury sollen der Auszeichnung nicht nur Gewicht, sondern auch hohes Ansehen verleihen. Der Jury gehören erfahrene Persönlichkeiten aus Forschung und Wissenschaft an, die aufgrund ausgewiesenen Fachwissens und langjähriger Erfahrung die Herausforderungen in der Elektronikfertigung kennen.

Um die Unabhängigkeit sicherzustellen, gehören keine Industrievertreter der Jury an, noch wird jemand vom Hüthig Verlag vertreten sein.

Die Jury setzt sich wie folgt zusammen:

  • Prof. Dr. Dr. Klaus-Dieter Lang (Fraunhofer-Institut)
  • Daniel Müller (VDMA)
  • Prof. Mathias Nowottnick (Uni Rostock)
  • Prof. Lothar Pfitzner (Fraunhofer-Institut)
  • Christoph Stoppok (ZVEI)
  • Dr. Heinz Wohlrabe (TU Dresden)

Die Vorauswahl erfolgt nach einem mehrstufigen Bewertungssystem, Rückfragen werden telefonisch geklärt.

Wie kann man sich bewerben?

Wer kann sich zu den Finalisten und den glücklichen Gewinnern zählen? Die Bewerbungsunterlagen liegen als PDF vor und werden Ihnen per E-Mail zugesandt. Sie lassen sich auch unter productronica.com/award oder all-electronics.de/award jederzeit herunterladen.

  • Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig mit Firmenname, Anschrift, Geschäftsbereich, Ansprechpartner und Kontaktmöglichkeit aus.
  • Benennen Sie eine Kontaktperson auf der productronica 2019, die mit dem eingereichten Produkt beziehungsweise Fertigungsverfahren vertraut ist.
  • Wählen Sie die Kategorie aus, in der Sie sich bewerben möchten.
  • Geben Sie eine Kurzbeschreibung Ihrer Innovation ab.
  • Für eine eindeutige Beschreibung liefern Sie bitte auf maximal zwei DIN-A4-Seiten eine ausführliche Erklärung Ihrer Neuheit respektive Weiterentwicklung und stellen Sie die herausragenden Vorteile und Alleinstellungsmerkmale dar.
  • Die Bewerbung kann in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden.
  • Zum besseren Verständnis und als Ergänzung können Sie den Bewerbungsunterlagen Prospekte, Kataloge, Zeichnungen und Bilder (für jede Innovation separat) beifügen.

Sofern nicht ausdrücklich untersagt, werden alle eingereichten Innovationen/Produktneuheiten beziehungsweise innovativen Fertigungsverfahren bereits im Vorfeld der productronica auf productronica.com/award sowie all-electronics.de/award mit Angabe der Halle und Standnummer veröffentlicht.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:

Projektleitung productronica

Stichwort „productronica innovation award“

E-Mail: award@productronica.com

Telefon: +49 89 949-20330

Hohe Medienresonanz

Die Finalisten und Gewinner erreichen eine hohe Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit und in den Medien: Bereits im Vorfeld der Messe productronica 2019 wird über die eingereichten Innovationen berichtet – in Besucher- und Aussteller-Newslettern der Messe München, den bereits genannten Webseiten und in Newslettern des Hüthig Verlages. Über die prämierten Produkte und Verfahren gibt es während und im Anschluss an die productronica 2019 eine ausführliche Berichterstattung in den Print- und Online-Medien des Hüthig Verlages beziehungsweise in den Presseveröffentlichungen der Messe München.

Annahmeschluss

Annahmeschluss für Ihre Bewerbung ist Montag, 09. September 2019. Später eingehende Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden. Wir sichern hiermit zu, alle überlassenen Informationen streng vertraulich zu behandeln.

Es darf vorab nichts veröffentlicht werden? Kein Problem: Eingereichte Innovationen/Produktneuheiten beziehungsweise innovative Fertigungsverfahren, die Sie erst auf der Messe der Öffentlichkeit präsentieren wollen, werden garantiert streng vertraulich behandelt. In diesem Fall erfolgt lediglich ein Hinweis, dass Ihr Unternehmen eine Innovation/Produktneuheit beziehungsweise ein innovatives Fertigungsverfahren eingereicht hat. Eine Veröffentlichung erfolgt dann erst mit Messebeginn.