Frolyt Kondensatoren und Bauelemente hat einen Sockel als THT- und SMD-Variante für die Aufnahme von Aluminium-Elektrolytkondensatoren entwickelt, welcher sich aus dem Blistergurt Reflow- oder Schwalllöten lässt. Durch diese  Sockelkonstruktion entfällt das Handeinlöten des Kondensators, was eine deutliche Zeit- und Kostenersparnis beim Bestücken von Baugruppen bewirkt. Zudem ist bei Ausfall eines im Sockel steckenden Aluminium-Elektrolytkondensators in einer Baugruppe ein schneller Austausch möglich. Dies vereinfacht kleinere Reparaturarbeiten.

Leiterplatte mit Sockel und Kondensatoren  der Durchmesser 18 mm und 12,5 mm.

Leiterplatte mit Sockel und Kondensatoren der Durchmesser 18 mm und 12,5 mm. Frolyt

Lediglich etwas mehr Platz in der Höhe ist nötig, der Sockel führt zu einem Höhenaufbau von 5,6 mm und hat einen Durchmesser von 10 mm. Geeignet ist die Lösung für Kondensatoren mit den Rastermaßen 5 mm und 7,5 mm, beide Varianten passen in den gleichen Sockel. Eine Zugfestigkeit von  >5,5 kg (55 N) sorgt für die Sicherheit. Es kann eine Spannung von  <= 450 V und eine Leistung von maximal 2100 W anliegen. Die steckbaren Drahtdurchmesser betragen 0,6 mm bis 1,0 mm.