Psiber ist ein Anbieter von Geräten zur Diagnose von Ethernet-Verkabelungen, die im Bereich der Industrieautomation, in der Büroinstallation sowie bei Rechenzentren zum Einsatz kommen. Mit der neuesten Gerätegeneration ist das Unternehmen nach eigenen Angaben in diesem Markt Technologieführer und kann als einziger Gerätehersteller Kabel bis hin zur CAT-8-Spezifikation messen. Für den stark wachsenden Markt der Ethernet-Netzwerke im Bereich der Industrieautomation hatte Softing bisher keine eigenen mobilen Produkte im Angebot.

Mit der Übernahme schließt Softing somit die strategische Lücke bei mobilen Geräten zur Diagnose von Ethernet-Netzwerken und betritt den ebenfalls stark wachsenden aber technisch anspruchsvollen Markt zur Diagnose von Kupfer- und Glasfasernetzwerken bei Rechenzentren wie bei Büroinstallationen.

Softing erwartet, mit der Übernahme den Konzernumsatz mit Geräten zur Netzwerk- und Kabeldiagnose in 2014 auf rund 10 Millionen Euro zu steigern. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme wird ausschließlich aus bestehenden Barmitteln finanziert.