Coqos-SDK heißt die Produktfamilie von Open Synergy, die eine Virtualisierung für das Auto bereitstellt. Den Kern des Coqos-SDK bildet der Coqos-Hypervisor. Er wurde speziell entwickelt für die spezifischen  Anforderungen von Automotive-Applikationen.

Funktionsprinzip der Coqos-SDK-Software von Open Synergy.

Funktionsprinzip der Coqos-SDK-Software von Open Synergy. Open Synergy

Der Coqos-Hypervisor erstellt virtuelle Maschinen (VMs), die Mehrzweck-Betriebssysteme wie Linux und Echtzeit-Betriebssysteme hosten können. Damit ist es möglich, Funktionen mit unterschiedlichen Anforderungen an Echtzeitverhalten und Funktionssicherheit auf einem einzigen SoC (System-On-Chip) auszuführen. Einige Elemente sind sicherheitskritisch und erfordern eine Qualifikation bis zu ASIL-B. In einer VM hat Open Synergy ein Linux-Subsystem auf dem Coqos-Hypervisor integriert. Es dient dazu, um alle grafischen Elemente für das Kombiinstrument auszuführen. Ein in dieser VM laufendes RTOS-Subsystem wird dazu verwendet, die sicherheitskritischen Elemente auszuführen und zu verifizieren, unabhängig von den grafischen Elementen, die von Kanzi auf Linux dargestellt werden. Durch die Trennung der Kombiinstrumente-Software von dem Schutzmechanismus in verschiedenen VMs ist die Sicherheitsfunktion vor Störungen geschützt. Im Falle eines Softwarefehlers in der VM, in welcher das Kombiinstrument läuft, würde der Schutzmechanismus eine nahezu sofortige Wiederherstellung des Kombiinstruments aktivieren.