Die Mimexplorer-Software von Mimot umfasst neben den Bauteil- bzw. Bauformbibliotheken u. a. eine leistungfähige Verwaltung der Bestückprogramme sowie einen vollständigen Logistikbereich für eine exakte Online-Bestandsführung.


Da alle Gebinde einzeln identifiziert werden, kann zusätzlich zu den bereits vorhandenen Angaben, jedem Gebinde zugeordnet werden, ob es für bleifreie Prozesse geeignet ist. Im Klartext: Ist das bereits die bleifreie Version eines Bauteiles oder nicht? Zusätzlich kann einem Bestückprogramm zugewiesen werden, ob es in einem bleifreien Prozess, unter Verwendung von ausschließlich bleifreien Komponenten hergestellt werden soll.


Damit ist es bereits jetzt möglich zwischen der Produktion bleifreier und herkömmlicher Baugruppen zu unterscheiden und vor allem sicherzustellen, dass in bleifreien Produkten auch tatsächlich nur entsprechende Komponenten verwendet werden. Der Ablauf ist einfach: Beim Einlagern von Bauteilen in das Mimot-Lagersystem wird jedem Gebinde (Rolle,…) ein eindeutiger Barcode zugewiesen. Mit diesem Barcode sind Angaben wie Hersteller, Lieferdatum, Menge, Chargenbezeichnung verbunden.


Zusätzlich zu diesen Angaben wird dem Gebinde die Kennzeichnung mitgegeben, ob es für bleifreie Prozesse geeignet ist. Dabei kann die BauteilIdentnummer identisch bleiben – egal ob bleifrei oder bleihaltig. Die Identifikation erfolgt ausschließlich über den Gebindebarcode. Bestückprogramme werden entsprechend der Verwendung bzw. der Verarbeitung gekennzeichnet. Folgende Varianten sind z.B. möglich: nur bleifreie Bauteile verwenden, nur nicht bleifreie Bauteile verwenden oder alle Bauteile verwenden. Alle Bauteile, die diesen Anforderungen nicht entsprechen werden dann als abrüstbar vorgeschlagen.


Mimot Kennziffer 512


Fax +49/76 21/95 78 10