Bild: Pfeiffer Vacuum

Bild: Pfeiffer Vacuum

Im 1. Halbjahr 2009 konnte sich Pfeiffer Vacuum zwar den Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise nicht ganz entziehen, jedoch bleibt die Entwicklung des Unternehmens gut. Der Umsatz ist im 1. Halbjahr 2009 gegenüber der Vorjahresperiode um 2,9 % gestiegen.

Wesentlichen Anteil am Umsatzwachstum hat ein Großauftrag aus der Solarindustrie über den Bau von Vakuumanlagen zur Dünnschichtbeschichtung von Solarzellen. Bei der Umsatzverteilung nach Märkten liegt das Segment Beschichtung weiterhin deutlich an erster Stelle. Die Umsätze sind im ersten Halbjahr 2009 um 57,0 Prozent auf 34,2 Mio. Euro angestiegen. Die Umsätze im Marktsegment Analytik gingen um 12,1 Prozent auf 21,4 Mio. Euro zurück. Im heterogenen Marktsegment Industrielle Anwendungen ergab sich ein Rückgang um 22,7 Prozent auf 17,4 Mio. Euro. Dagegen führten verstärkte Investitionen der öffentlichen Hand im Zuge der Umsetzung verschiedener internationaler Konjunkturprogramme zu einem Umsatzwachstum im Bereich Forschung & Entwicklung von 12,0 Prozent
auf 16,5 Mio. Euro. Im Segment Chemie und Verfahrenstechnik lag der Umsatz mit 4,2 Mio. Euro auf dem Vorjahresniveau, während das insgesamt schwachen Marktumfeld des Halbleitersegments einen Umsatzrückgang um 40,5 Prozent auf 4,9 Mio. Euro verursachte.