Mit dem Spatenstich begannen die Arbeiten für den neuen globalen Hauptsitz von Analog Devices (ADI) im amerikanischen Wilmington. Der erweiterte Campus umfasst moderne Labors, Designcenter und Fertigungsanlagen sowie funktionsübergreifende Gruppenarbeitsplätze. Neben 13.700 zusätzlichen Quadratmetern für Forschung und Entwicklung wird die globale Zentrale ein 4700 m² großes Durchgangsgebäude mit Cafe, Fitnessraum und Auditorium umfassen. Dies ermöglicht es Mitarbeitern aller Abteilungen und Funktionen, sich zu treffen, zu vernetzen und zu engagieren. Das Unternehmen geht davon aus, dass die neuen Gebäude bis 2020 bezogen werden können.

Zum Spatenstich von Analog Devices' neuem Hauptquartier erschienen zahlreiche politische Würdenträger.

Zum Spatenstich erschienen zahlreiche politische Würdenträger. Analog Devices

Beim Spatenstich im Juli 2018 empfing das Unternehmen verschiedene Würdenträger aus der Politik. Nach kurzen Grußworten von Gästen sowie von Ray Stata, Mitbegründer sowie Aufsichtsrat-Vorsitzenden von ADI, führten die Führungskräfte und Referenten den feierlichen Spatenstich aus. „Wir haben uns verpflichtet, Analog Devices der Zukunft zu bauen“, erklärt John Hassett, SVP of Global Operations and Technology, ADI. „Wir haben weltweit in unsere Anlagen investiert und sie modernisiert, um den neuesten Stand der Technik und der Arbeitsumgebung zu erreichen sowie das höchste Maß an Innovation zu unterstützen und zu fördern.“