Spectrum-Geschäftsführerin Gisela Hassler: „Die Wichtigkeit des US-Marktes steigt für uns kontinuierlich, besonders mit den kürzlich vorgestellten High-End-Digitizer-Produkten. Unsere US-Kunden sind in der Regel frühzeitig bei neuen Technologien dabei und suchen nach Produkten, die ihnen einen technischen Vorsprung liefern. Modulare Messtechnik-Hardware und -Software benötigt dabei einen guten technischen und anwendungsspezifischen Support. Dies bieten wir unseren Kunden durch guten und direkten Zugang zu unserem Expertenwissen und Entwicklungs-Know-how. Alles zusammengenommen ist jetzt ein guter Zeitpunkt, unsere lokale Präsenz zu verstärken.“

Philip Gregor ist Vice President Sales bei Spectrum  Instrumentation in Warwick, New York State.

Philip Gregor ist Vice President Sales bei Spectrum Instrumentation in Warwick, New York State.Spectrum Systementwicklung

In den letzten beiden Jahren hat Spectrum sehr schnelle und hochauflösende PCIe-Digitizer-Karten wie die M4i.445x-Serie mit 500 MSample/s bei 14 Bit Auflösung oder die M4i.223x-Serie mit 5 GSample/s Abtastrate bei 8 Bit Auflösung auf den Markt gebracht. Diese PCIe-Karten liefern sehr hohe Streamingraten und passen gut in Anwendungsbereiche wie Radar, Astronomie, Kommunikationstechnik oder Luft- und Raumfahrt. Die Digitizer-Netbox ist ein neuer Produkttyp, basierend auf dem LXI/Ethernet-Standard, und bietet zwei bis 16 hochauflösende Kanäle mit Abtastraten zwischen 200 kSample/s und 500 MSample/s. Sie passt gut in Anwendungsbereiche wie die Automobiltechnik, mobile Datenerfassung, verteilte Physikexperimente oder auch klassische Messtechnik-Anwendungen.