PI_Spectis_1.0_Touch_Flicker

GL Optic

Dadurch können nun auch neben den bisherigen photometrischen und farbmetrischen Daten wie Beleuchtungsstärke, Farbort und Farbwiedergabeindex auch Flickerparameter gemessen werden. Das GL Spectis 1.0 Touch FL verfügt darüber hinaus über Wi-Fi, Touchscreen und eine kompakte Bauweise,womit es auch für den mobilen Einsatz geeignet ist.

Das Spektrometer findet Anwendung bei der Produktion und Qualitätssicherung von LED-Leuchten, aber auch bei der Lichtplanung und bei Lichttechnikern. So können sich bei einer Lichtinstallation mehrere Lichtquellen mit Ihren Frequenzen überlagern. Möchte man nun die dominierenden Frequenzen filtern, die Flickern verursachen, können nun mittels FFT-Messung (Fast Fourier Transformation) bis zu fünf dominante Frequenzanteile erfasst werden.

electronica 2016: Halle A1 Stand 373