Flexible Automatisierungsplattform Skyline.

Flexible Automatisierungsplattform Skyline.Wolf Produktionssysteme

In diesem Zusammenhang wurde auch auf die neuesten Entwicklungen bei Loten und Flussmitteln eingegangen. Außerdem wurde nochmals deutlich, dass nicht alle Lötungen wirtschaftlich automatisierbar sind.

In den Vorträgen von Wolf „Innovative Maschinentechnik und interessante Fallbeispiele zum Laser-, Kolben- und Induktionslöten“ von Jörg Pansa und „Speziallötverfahren – Beschreibung, Anwendungsgebiete und Fallbeispiele“ von Ernst Wolf ging es um zahlreiche Applikationen und die Kriterien für die Auswahl des passenden Lötverfahrens.

Der Beitrag „Was lehrt uns das Handlöten“ von Anne Schulte Döinghaus, Trainalytics GmbH, Itzehoe befasste sich mit Stellparametern beim Löten, dem Einfluss des Layouts der Leiterkarte und dem Einsatz des Handlötens zur Verfahrensentwicklung.

Das „Selektivlötverfahren für Sonderanwendungen mit Bleifreilot – Anwendungsbeispiele und Betriebserfahrungen aus der industriellen Praxis“ war Thema von Dr. Andreas Herenz, Hella KGaA, Lippstadt.

„Innovation zwischen Mythos und Wirklichkeit“ skizzierte Axel Liebetrau, International Management Consulting, Wiesloch.  Wie entstehen gute Ideen und Innovationen? Was sind Innovationen wirklich? Was können wir von anderen Branchen lernen?

Über „Bleifreie Lote für selektive Lötverfahren, Grundlagen – Lote – Flussmittel: Benetzungsgeschwindigkeiten von Lotdrähten sowie Eigenschaften der Flussmittel angepasst an verschiedene Lötverfahren berichtete Michael Mendel, Almit GmbH, Michelstadt.