Die Schutzart IP 65, mit der das CanControl 691System ausgestattet ist, macht es möglich, SPS und I/Os unmittelbar im Feld zu installieren. Das reduziert den Verkabelungsaufwand zu den Sensoren und Aktuatoren vor Ort, Schaltschrankaufwand wird reduziert. Außerdem können zeitkritische Signale direkt an der SPS angeschlossen werden, um längere Buslaufzeiten zu vermeiden.


CanControl 691 ist die SPS des Systems in Schutzart IP 65. Sie ist als CANopen Knoten bzw. PROFIBUS-Slave ausgelegt und mittels gebräuchlicher Software einfach zu programmieren. 8 Ein- und 8 Ausgänge sind integriert. CanControl 691 I/O sind die zugehörigen Erweiterungen. Sie bieten 8 Ein- und 8 Ausgänge, 16 Eingänge bzw. 24 Ausgänge pro Modul in Schutzart IP 65. Weitere I/O-Module, z.B. für analoge Signale, sind in der Entwicklung.


Bei der Vernetzung modular aufgebauter Maschinen, wie sie zum Beispiel in der Textil- und Holzindustrie zum Einsatz kommen, hat sich das dezentrale System bereits bewährt, durch kurze Reaktionszeiten, kurze Inbetriebnahmezeiten der Module und kurze Kabellängen.


Halle 4, Stand 4-335