42875.jpg

Aprotech

Aprotech: Mit 10 ns pro Bit-/Wort-/Festpunkt- und Gleitpunktoperationen ist sie schneller als besagte S7-CPU-417. Das System ist keine modulare SPS, vielmehr ist sie in einem kompakten Alu-Gehäuse mit den Abmessungen 49 mm x 278 mm x 197 mm eingebettet und lässt sich auf die Hutschiene anbringen. Die Stromversorgung erfolgt mit 24V DC bei einer durchschnittlichen Leistungsaufnahme von 15 W. Die Programmierung und Diagnose ist über TCP/IP und auch seriell möglich. Das System beherbergt einen Flash-Speicher mit 8 GByte großen SD-Card, zudem einen remanenten Datenspeicher mit 64 MByte und verfügt über vier eigenständige Ethernet-Kanäle. Zusätzlich wird die CPU mit bis zu drei Feldbus- bzw. Echtzeit-Ethernet-Module ausgeliefert. Die Mischung zwischen Profinet und/oder Profibus und/oder Ethercat ist frei wählbar. Ganz gleich ob Siemens, Beckhoff, Phoenix, Wago oder andere Anbieter, alle lassen sich über die drei Feldbus- bzw. Echtzeit Ethernet-Module auf der Cyber X-kompakt einbinden.