Auf der SPS/IPC/DRIVES 2005, vom 22. – 24. November 2005 in Nürnberg, werden rund 1.100 Unternehmen aus 31 Ländern Produkte und Lösungen der elektrischen Automatisierung präsentieren – verteilt auf inzwischen acht Messehallen. Den Messehallen wurden folgende Themen schwerpunktmäßig zugeordnet:



  • Halle 1 und 4: Elektrische Antriebstechnik / Motion Control

  • Halle 5: Mechanische Systeme & Peripherie

  • Halle 6 und 7: Steuerungstechnik und Sensorik

  • Halle 7A: Software und Sensorik

  • Halle 8 : Steuerungstechnik und Interfacetechnik

  • Halle 9: Steuerungstechnik und Interfacetechnik

Schwerpunktthemen 2005


Drei Schwerpunktthemen stehen im Fokus der SPS/IPC/DRIVES 2005. Das Thema ’Ethernet in der Automatisierung’, erstmals im Jahr 2004 in den Vordergrund gestellt, bleibt ein Schwerpunktthema. Neu hinzu kommen in diesem Jahr ‚Safety und Security in der Automatisierung‘ sowie Motion Control‘. Zu diesen drei aktuellen und für die gesamte Branche wichtigen Themen gibt es innerhalb der Messe und des Kongresses umfangreiche Informationsangebote. Auf den Messeforen informieren Podiumsdiskussionen über wesentliche Aspekte der Schwerpunktthemen.


SPS/IPC/DRIVES Kongress


Räumlich neu platziert wurde der parallele Kongress der SPS/IPC/DRIVES, der erstmals in den neuen, funktionalen Kongressräumlichkeiten des in diesem Jahr eröffneten CCN Ost stattfindet. Der Kongress bietet somit einen optimalen Rahmen für den persönlichen Austausch zwischen Teilnehmern und Referenten sowie eine guten Anbindung zu allen im Rahmen der Messe genutzten Hallen.


Anwenderorientiert und praxisnah ist das Credo des Kongresses mit seinen insgesamt 73 Beiträgen und sieben Tutorials. Praxisnahe Fragestellungen für die Anwendungen neuer Technologien werden in aktuellen Beiträgen beantwortet. Der immer engeren Verzahnung der Technologien wird mit einer Auswahl an mechatronischen Querschnittsthemen Rechnung getragen. Die Schwerpunktthemen des Kongresses sind neben den Messeschwerpunkten zusätzlich:



  • Wireless Kommunikation in der Automatisierung

  • Web-Technologien in der digitalen Fabrik

  • Antriebsplattformen

  • Diagnose, Wartung, Überwachung

  • Engineering

  • Dezentrale Automatisierung

  • Offene Steuerungsarchitekturen in der Automatisierung

  • Kommunikation / Sicherheitstechnik

  • Direktantriebstechnik

  • Mechatronik

  • Antriebsplattformen 

  • Kleinantriebe

Parallel zu den Kongressvorträgen stehen sieben Tutorials auf dem Programm, die fundiertes praxisbezogenes Wissen zu speziellen Themenbereichen vermitteln.



  • Echtzeitvisualisierung im Web 

  • Eingebettete Netzwerke in Maschinensteuerungen

  • Sichere Antriebssteuerungen nach EN 954-1/Entwurf ISO 13849-1

  • EtherCAT verstehen, anwenden und implementieren

  • Elektrische Antriebstechnik – ein Beitrag zum Energiesparen

  • Digitale Servoantriebe

  • Sicherheitskonzepte für das Industrial Ethernet – Entwurf und Realisierung

Frühbucher sparen


 Die Kongress ist bis zum 20. Oktober 2005 zu Frühbucherpreisen buchbar. Die Buchungseinheiten für den Kongress sind flexibel gestaltet, so dass sich jeder Teilnehmer je nach Interesse und Zeitbudget ein individuelles Programm zusammenstellen kann. Mit dem ‚Pick & Win Ticket‘ können drei 30-minütige Kongressvorträge aus dem Gesamtangebot ausgewählt und gebucht werden. Selbstverständlich sind nach wie vor auch Buchungen in der Einheit von Halbtagen (entspricht sechs aufeinanderfolgenden Vorträgen) bis hin zur Buchung des gesamten dreitägigen Kongresses möglich.