Neon ist vielseitig einsetzbar.

Neon ist vielseitig einsetzbar.Bimos

Doch Mitarbeiter, die durch komplexe Aufgaben in den Betrieben stark gefordert sind, benötigen einen Arbeitsstuhl, der dem Ideal der Vielseitigkeit sehr nahe kommt. Ein solches Produkt erfüllt möglichst alle vom Benutzer erwarteten Anforderungen. Das sind hohe Ansprüche an einen Arbeitsstuhl, der in den unterschiedlichsten Bereichen an diversen Arbeitsplätzen eingesetzt wird. Der neue, innovative Arbeitsstuhl Neon von Bimos bietet Sitzlösungen für die Produktion, in ESD-Bereichen, im Labor, im Reinraum oder auch dort, wo im Stehen gearbeitet wird. In den letzten Jahren haben sich die Qualität und die Inhalte der Arbeit entscheidend verändert. „Dies zeigt sich bereits jetzt an einer Zunahme von Fabrikarbeitsplätzen, die eher ‚Büroqualität‘ aufweisen, sich jedenfalls von klassischen – von ‚Blue Collar Workern‘ genutzten – Arbeitsplätzen erheblich unterscheiden“ (Arbeitswelt 2015, Fraunhofer IAO, Wilhelm Bauer, Peter Kern).

Erhebliche Unterschiede bei Arbeitsplätzen

Was im Maschinendesign schon seit Jahren zur Veränderungen im Produktdesign geführt hat, nimmt nun auch Einfluss auf die Gestaltung von anderen Arbeitsmitteln, die in der Produktion zum Einsatz kommen.

Der neue, ergonomisch gestaltete Arbeitsstuhl Neon.

Der neue, ergonomisch gestaltete Arbeitsstuhl Neon.Bimos

Wie muss ein Stuhl aussehen, der als Allrounder für jeden Einsatz bestens geeignet ist? Mit dieser Frage haben sich die Designer von Phoenix Design, Stuttgart, intensiv auseinander gesetzt. Die renommierten Gestalter Andreas Haug und Tom Schönherr stehen seit Jahrzehnten für sehr gutes Produktdesign und wurden erst vor kurzem vom Rat für Formgebung für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. So ist in Zusammenarbeit mit Bimos ein Stuhl entstanden, der durch seine Gestaltung und durch seine Technik zum Arbeitsstuhl der Zukunft werden wird.

Denn trotz seiner modularen Bauweise wirkt Neon wie aus einem Guss. Alles passt perfekt zusammen und ist doch einzeln wählbar und lässt sich auf die jeweilige Aufgabe abstimmen. Die Form von Neon wird bestimmt durch eine klare und gut durchgearbeitete Linienführung bis ins Detail. Das an Sitz und Rückenlehne umlaufende Flexband in orange, grün oder grau unterstützt die schlanke Anmutung. Es dient zusätzlich als Stoßschutz und ist fugenloser Übergang zum Polster. Die Bedienelemente sind so ausgebildet, dass sie in ihrer Funktionen selbsterklärend sind und sich formal in das Gesamtkonzept einfügen.

Die Polsterlemente werden einfach eingehängt und mit einem Klick fixiert.

Die Polsterlemente werden einfach eingehängt und mit einem Klick fixiert.Bimos

Zwei Grundmechaniken

Den ergonomischen Neon gibt es in zwei Grundmechaniken für das aktiv-dynamische Sitzen: Die Permanent-Rückenlehne ist ideal für Arbeiten, bei denen man über längere Zeit nach vorne gebeugt arbeitet, sowie bei kurzen Arbeits-/Sehabständen. Sie folgt den Bewegungen und sorgt für eine Stützung des Rückens. Die Synchrontechnik gewährt einen harmonischen Bewegungsablauf von Sitz und Rückenlehne. Sehr gut ist die Synchrontechnik bei ständig wechselnder Sitzhaltung, arbeiten am Bildschirm und allen schreibtischähnlichen Arbeitssituationen. Alle Modelle von Neon sind mit einem Ergonomiepaket ausgestattet, das Gewichtsregulierung, Sitzneigungsverstellung, Sitztiefenverstellung, Rückenlehnen-Höhenverstellung umfasst. Optional werden 3D-Armlehnen und Aufstiegshilfen angeboten.

Grundlegend anders als bei anderen Arbeitsstühlen ist die Trennung von Stuhlelement (Gestell und Mechanik) und Polsterelement (Sitz- und Rückenpolster). Denkbar einfach ist die Handhabung: Die Polsterelemente werden einfach eingehängt und mit einem Klick fixiert. Zahlreiche Vorteile ergeben sich dadurch: Zunächst einmal werden die Gestaltungsvielfalt und die Individualität erhöht, da sich der Basisstuhl je nach Einsatzbereich oder Nutzer per Handgriff verändern lässt. Verschiedene Benutzer können schnell auf ihr persönliches Polster wechseln. Weiterhin wird die Nachhaltigkeit verbessert, weil neue Polster nicht einen neuen Stuhl erfordern. Bestellungen werden schneller, da kein Stuhl mehr als Komplettmodell produziert wird, sondern die Bauteile vorbereitet an Lager liegen.

Gestaltungsvielfalt und Individualität werden bei Neon erhöht.

Gestaltungsvielfalt und Individualität werden bei Neon erhöht.Bimos

So können die Polsterelemente je nach Einsatzbereich ausgewählt werden und bieten für jede Aufgabe spezielle Oberflächen. Vom Stoffpolster für normale Belastungen über das abwaschbare Kunstleder, den robusten Integralschaum bis hin zur Weltneuheit Superfabric, einem besonders widerstandsfähigen und trotzdem sehr flexiblen Material, das so bisher noch nicht im Arbeitsstuhlbereich eingesetzt wurde bleibt kein Anforderungsprofil ausgeschlossen. Das Gestell gibt es in drei Ausführungen, und zwar Neon 1 mit Gleitern, Neon 2 mit Rollen und Neon 3 hoch mit Aufstiegshilfe.

Der Allrounder für jeden Einsatz

Der neue Arbeitsstuhl Neon wird den unterschiedlichsten Anforderungen gerecht. Die ielfältigen Vorteile sind unter den Aspekten von Nachhaltigkeit, Technik und Ergonomie zertifiziert. So ist Neon der erste Arbeitsstuhl, der mit dem Blauen Engel ausgezeichnet wurde. Außerdem wurde Neon vom Fraunhofer Institut IPA begutachtet und trägt das GS-Zeichen.