Steckverbinder mit doppelter Abschirmung für besonders raue Einsatzbereiche.

Steckverbinder mit doppelter Abschirmung für besonders raue Einsatzbereiche. Nicomatic

Steckverbinder aus der DMM-Baureihe in vergoldeter Ausführung. Sie bieten Schutz vor elektromagnetischen Störungen und mechanischer Beanspruchung.

Steckverbinder aus der DMM-Baureihe in vergoldeter Ausführung. Sie bieten Schutz vor elektromagnetischen Störungen und mechanischer Beanspruchung. Nicomatic

Beispiel eines nach Kundenanforderung hergestellten Steckverbinders.

Beispiel eines nach Kundenanforderung hergestellten Steckverbinders. Nicomatic

Weiteres Beispiel eines nach Kundenanforderung erstellten Steckverbinders.

Weiteres Beispiel eines nach Kundenanforderung erstellten Steckverbinders. Nicomatic

Das in Frankreich ansässige Unternehmen Nicomatic mit Niederlassung in Berlin hat große Erfahrung im Bereich Sonderlösungen. Gefertigt wird im eigenen Haus. Mit dem Custom Solutions Department gibt es eine Abteilung, die sich speziell mit Sonderlösungen befasst. Die ersten Treffen und Gespräche zwischen den Kunden und den Spezialisten des Unternehmens für Sonderlösungen finden in einem sehr frühen Stadium statt, um die Anforderungen und die Herausforderungen der Anwendung präzise und im Detail bestimmen und definieren zu können. Normalerweise fertigt Nicomatic ab Losgröße 1. 

Einfache Anpassungen

Die Realisierung von Sonderlösungen beginnt bereits auf einer sehr einfachen Stufe wie der Bündelung verschiedener Kabelkontakte in unterschiedlichen Abmessungen. Beispielhaft für einfache Sonderlösungen ist auch die Anfrage eines Kunden nach Kontakten mit unterschiedlichen Längen. Zwar hat Nicomatic ein breites Angebot an Kontakten, in diesem Fall waren jedoch Kontakte für eine Steckverbindung zwischen Leiterplatten mit Sonderabmessungen erforderlich.

Es gibt aber auch sehr komplexe Sonderlösungen. Ein Beispiel dafür ist die Konfektionierung eines Kabels mit einem Steckverbinder mit integriertem Endgehäuse. Gefordert war zudem eine Abschirmung bei sehr kleinem Bauraum. Von der Leiterplatte bis zum waagrecht verlaufenden Kabel standen nur 30 mm zur Verfügung. Nicomatic verwendete dafür einen gemäß Kundenwunsch modifizierten Steckverbinder aus der DMM-Baureihe. Ein Winkelsteckverbinder war keine Option, weil das Kabel gerade aus der Platine herausgeführt werden musste, um einen bestimmten Abstand zu anderen Bauelementen auf der Leiterplatte einhalten zu können. Erst anschließend konnte es im Bogen geführt werden. Da der Kunde eine Kombination aus verschieden großen Signalkontakten wollte, wurde ein kundenspezifisches Bauteil entwickelt.

Komplexe Sonderlösung

Da ein Winkelendgehäuse aus Platzgründen nicht realisierbar war, integrierten die Entwickler das Endgehäuse in den Steckverbinderkörper. Innerhalb von zwei Wochen wurde ein Konzeptvorschlag erarbeitet und ein 3D-Modell erstellt. Es folgten Änderungen und Verbesserungen und nach der Abnahme wurde eine 2D-Zeichnung und eine Kostenaufstellung angefertigt. Die Fertigung begann zirka zwölf Wochen nach der Auftragserteilung.

Nicomatic verfügt über eine Produktlinie speziell für die Fertigung kundenspezifischer Steckverbinder. Dazu gehören Dreh- und Stanzmaschinen, ein Mehrachsbearbeitungszentrum für das Spanen komplexer Steckverbinderkörper, Spritzgußmaschinen und die Montage.

Bevor das endgültige Design festgelegt wird und die Gieß- und Formwerkzeuge hergestellt werden, kann ein 3D-Druck erstellt und auch ein komplettes Mustergehäuse gefertigt werden. Bei dem hier beschriebenen Stecker mit integriertem Endgehäuse wurde ein 3D-Muster des Steckverbinders mit Kabel erstellt. So konnte der Kunde sehen, wie sich das Kabel biegt und der Steckverbinder in die reale Anwendung passt.

Bei einer Raumfahrtanwendung realisierte Nicomatic vor kurzem einen Leiterplattensteckverbinder. Besonders herausfordernd waren hierbei die hoch stromtragfähigen Kontakte, da der Steckverbinder auf einer Flexleiterplatte montiert war, die keine hohen Ströme verkraftet. Nicomatic löste dies mit einer Flexleiterplatte für Signale und Kabelkontakte für höhere Ströme. So ließ sich eine einfache und kompakte Lösung realisieren mit nur einem Steckverbinder, der für die beiden Module gesteckt werden muss, anstatt mindestens zwei.

Eingesetzte Materialien

Der Kunststoff PTS wird für die Mikro-Steckverbinder aus der CMM-Baureihe im 2-mm-Rastermaß verwendet. Bei den Baureihen EMM und AMM mit geringeren Kontaktabständen von 1,27 mm beziehungsweise 1,00 mm kommt ein flüssigkristalliner Polymer (LCP) zum Einsatz. Beide Materialien bieten gute Temperatureigenschaften und -festigkeiten bei geringer Ausgasneigung für Raumfahrtanwendungen. Wobei sich LCP in sehr kleinen Strukturen mit seinen überlegenen Spritzgießeigenschaften besser eignet.

Für eine komplett maßgeschneiderte Lösung wählt die F&E-Abteilung das jeweils am besten geeignete Material aus. So wurde zum Beispiel für eine Raumfahrtanwendung in einem Satelliten das strahlungsbeständige Polyetheretherketon (PEEK) verwendet.

Nicomatic verfügt über ein eigenes Prüflabor für Qualifikationsprüfungen, in dem unter anderem Hochspannungs-, Salzsprühnebel-, Vibrations- und Stoßprüfungen durchgeführt werden können. Möglich sind spezifische Prüfprogramme. Sämtliche Prüfunterlagen werden erstellt.