Auf einen Blick

Angesichts steigender Anforderungen an die Energieeffizienz kommt der modernen Beleuchtungstechnik eine wachsende Bedeutung zu. So dringen LEDs verstärkt in den Markt der Allgemeinbeleuchtung, aber auch in viele Applikationen der Automobilindustrie vor. Auf Grund der hohen Integrierbarkeit der neuen Beleuchtungstechnologien und den vielfältigen elektrischen Steuerungsmöglichkeiten werden intelligente Systemlösungen möglich, die sich komplexen und veränderlichen Beleuchtungssituationen anpassen. Für die Anbindung dieser neuen, kompakten Beleuchtungssysteme sind entsprechende Steckverbinder-Lösungen gefragt.

Hohe Zuverlässigkeit, sehr kompakte Bauformen und hohe Stromtragfähigkeit entsprechen den Anforderungen moderner Beleuchtungstechnik, insbesondere von LED-Applikationen. Mit den Kabelsteckverbinderfamilien MaxiBridge (im 2,54-mm-Raster) und MiniBridge (1,27 mm) stehen Lösungen für kompakte und elektrisch sowie mechanisch anspruchsvolle Designs zur Verfügung, wie man sie in der modernen Beleuchtungstechnik findet. So müssen insbesondere in Halbleiter-basierten Beleuchtungslösungen (SSL) oftmals sehr kompakte Designs mit hoher Stromtragfähigkeit, zum Beispiel für Power-LEDs, kombiniert werden.

In Halbleiter-basierten Beleuchtungslösungen müssen oftmals sehr kompakte Designs mit hoher Stromtragfähigkeit kombiniert werden.

In Halbleiter-basierten Beleuchtungslösungen müssen oftmals sehr kompakte Designs mit hoher Stromtragfähigkeit kombiniert werden.Erni

Mit MaxiBridge können leistungsfähige und dennoch platzsparende Verbindungen zwischen Leiterplatten und dezentralen Funktionseinheiten wie Leuchten, Anzeigen, Panels, LEDs, Schalter oder Sensoren realisiert werden. Dank gerader und abgewinkelter Messerleisten sowie Federleisten mit 180-Grad-Kabelabgang ist das System sehr flexibel. Eine robuste Verriegelung sorgt für hohe Sicherheit selbst bei Vibrationen. Die Steckverbinder sind auch mit nicht eingefärbten (weißen) Isolierkörpern verfügbar, was die Schattenbildung in Beleuchtungsanwendungen verhindert.

MaxiBridge-Kabelstecker gibt es mit 2, 3, 4, 5, 6, 8, 10 und 20 Polen. Die Messerleisten haben SMT-Anschlüsse für die ökonomische Verarbeitung, während die Federleisten in Crimptechnik ausgeführt sind. Die Strombelastbarkeit wird mit bis zu 12 A/Kontakt spezifiziert. Es können Litzenleiter mit AWG 18, 20, 22, 24 und 26 verarbeitet werden. Vier unterschiedliche farbliche Kodierungen je Polzahl vermeiden Fehlsteckungen.

Platzsparend ohne Schattenbildung

Die einreihigen Steckverbinder dieser Familie im 1,27-mm-Raster sind prädestiniert für vielfältige, räumlich oft limitierte Beleuchtungsapplikationen. Beispiele dafür sind LCD-/TFT-/LED-Anzeigen, Handheldgeräte oder Schalttafelelemente. Aber auch in der Automobilelektronik finden sich Applikationen wie LED-Front- und -Rückleuchten, IR-Abstandssensoren, Head-up-Displays oder Schalterelemente. Dank der äußerst kompakten Bauweise und der hohen Stromtragfähigkeit (bis zu 8 A/Kontakt) sind MiniBridge-Komponenten besonders geeignet für LED-Beleuchtungssysteme. Diese werden oft verkabelt oder auch modular steckbar mit Leiterplatten aufgebaut. Mit entsprechend konfektionierten MiniBridge-Kabelsteckern, die sowohl Flachkabel als auch Einzeladern aufnehmen können, wird eine besonders einfache, flexible und kostengünstige Installation möglich. Auch die MiniBridge-Steckverbinder sind mit weißen Isolierkörpern verfügbar.

Auch die MiniBridge-Steckverbinder sind mit weißen Isolierkörpern verfügbar.

Auch die MiniBridge-Steckverbinder sind mit weißen Isolierkörpern verfügbar.Erni

Diese Steckverbinder gibt es in den Polzahlen 2, 3, 4, 6, 8, 10 und 12. Die Messerleisten haben SMT-Anschlüsse, während die Federleisten in Schneidklemmtechnik (IDC) ausgeführt sind. Darüber hinaus sind die Federleisten mit zwei Verriegelungsarten für normale Vibrations-/Schock-Belastung als auch für hohe Vibrations-/Schock-Belastungen erhältlich. Mit geraden und abgewinkelten Messerleisten sowie Federleisten mit 90-Grad- und 180-Grad-Kabelabgang können vielfältige Applikationen adressiert werden.

MaxiBridge- und MiniBridge-Kabelsteckverbinder werden komplett konfektioniert angeboten. Für eine schnelle Lieferung sind Kabel in PVC-, Hochtemperatur (TPE-ET)- und in halogenfreier Ausführung auf Lager.

Kompakte Leiterplatten-Verbindung

Auch für extrem miniaturisierte Anwendungen wie beispielsweise in Retrofit-Glühbirnen oder LED-Beleuchtungen stehen zuverlässige Leiterplattenverbindungen zur Verfügung (Bild 3). IDC-Leiterplattenanschlüsse mit einer Gesamtbauhöhe von nur 2,0 mm in Schneidklemmtechnik erfordern keine manuelle Vorbereitung (Abisolierung) der Litzen vor dem Anschließen. Durch die zweifache Schneidklemme wird eine gasdichte Verbindung und hohe Kontaktsicherheit gewährleistet. So können aufwändige Handlötstellen vermieden und die Einzeladern sicher und reproduzierbar verarbeitet werden.

Leiterplattenverbindungen für extrem miniaturisierte Anwendungen wie beispielsweise in Retrofit-Glühbirnen oder LED-Beleuchtungen.

Leiterplattenverbindungen für extrem miniaturisierte Anwendungen wie beispielsweise in Retrofit-Glühbirnen oder LED-Beleuchtungen.Erni

Die Gesamtabmessungen (2,4 mm x 2,0 mm x 2,0 mm) und der benötigte Leiterplattenplatz sind deutlich kleiner als bei vergleichbaren Produkten. Eine Kappe führt das Kabel in der Klemme und dient gleichzeitig auch als Zugentlastung. Versionen mit Kabelstopp oder für Daisy-Chain-Anwendungen sind verfügbar. Führungen im Kontaktelement gewährleisten die korrekte Verarbeitung, während Rastnasen für einen sicheren Halt sorgen.

Die IDC-Leiterplattenanschlüsse sind für Drähte und Litzen geeignet. Trotz der geringen Abmessungen wird eine Strombelastbarkeit von maximal 6,0 A (AWG 24 bei 20 °C) beziehungsweise 17 A (AWG 22) erreicht. Die IDC-Anschlüsse sind für den erweiterten Temperaturbereich bis zu 150 °C spezifiziert.

Für die vollautomatische Bestückung in Gurtverpackungen (Tape & Reel) werden die Leiterplattenanschlüsse zu 5000 Stück geliefert. Sie sind für die vollautomatisierte Verarbeitung an SMT-Linien geeignet und auch über Kopf lötbar.

Vielfältig mit hoher Kontaktdichte

Beschränkter Platz, aber dennoch hohe Performance-Anforderungen kennzeichnen moderne Beleuchtungsanwendungen, wie beispielsweise die Ausleuchtung in Regalen, Auslagen oder Panels. Die zweireihige Small-Multiple-Connector- (SMC) Steckverbinderfamilie im 1,27-mm-Raster bietet mit verschiedensten Modulen wie geraden und abgewinkelten Messer- beziehungsweise Federleisten in Kombination mit SMT-, Einpresstechnik- und IDC-Anschlüssen ein hohes Maß an Design-Freiheit, bei hoher Kontaktdichte. Für eine variable Baugruppengestaltung stehen SMC-Steckverbinder in verschiedenen Bauhöhen zur Verfügung. Kombinationen aus Standard- und Low-Profile-Ausführungen ermöglichen stufenlose Stapelhöhen von 8,0 bis 20,0 mm (mit Adaptern bis zu 40 mm). Die verfügbaren Polzahlen sind 12, 16, 20, 26, 32, 40, 50, 68 und 80.