TMCM341 kommt mit gesteigerter Performance, die sich v.a. in der seriellen Schnittstelle zeigt. Die drei Module ergänzen die be-stehende TMCM-30x-Serie. Wie die Vorgänger sind die Module gleich groß; sie haben mit 50 x 80 mm das Maß einer Kreditkarte. Ausgestattet mit ausreichender Prozessorleistung sind sie hardwareseitig für den Betrieb mit CANopen vorbereitet. Wie der kleinere Vorgänger TMCM-301 ist das TMCM-341 für Anwendungen mit externen Leistungstreibern mit SPI-Schnittstelle geeignet, etwa dem TMCM-035. Es arbeitet mit einer Versorgungsspannung von 5 V DC und kann an jede SPI-Schnittstelle angepasst werden. Die Mikroschritte erreichen eine 64-fache Auflösung, und die Frequenz der Vollschritte beträgt bis zu 20 kHz.

Vorteil: Hoher Wirkungsgrad bei geringer Leistung, daher langlebig und somit wirtschaftlich weil relativ ausfallsicher.

Keywords: Motion Control, Antriebstechnik, Schrittmotor, Leistungstreiber