Die Software-PLC Simatic WinAC Basis sowie die echtzeitfähige Variante RTX haben in Version 4.0 alle Kommunikationsfunktionen der Simatic S7-400. Damit lassen sich vernetzte Automatisierungslösungen mit höherer Performance bei geringerem Engineeringaufwand realisieren. Die WinAC Slot-PLCs wurden in Version 3.3 um die Systemfunktion ‚Taktsynchronisation am Profibus‘ erweitert, so dass sich jetzt schnell laufende Maschinen mit präziser Bewegungsführung steuern und anspruchsvolle Messaufgaben lösen lassen. Alle neuen Versionen erlauben die Diagnose über Netzwerkgrenzen hinweg, z. B. von einem zentralen PC in der Leitwarte via Ethernet oder Teleservice bis zum individuellen Feldgerät am Profibus. Mit dem Softwaretool Advanced PC Configuration werden die PC-basierten Steuerungen in Step 7 konfiguriert und parametriert sowie die Daten zentral im Step-7-Projekt gespeichert. Vier unabhängige Profibus-Stränge können parallel betrieben werden, wobei einzelne Profibus-Slaves per Anwenderprogramm individuell aktivierbar und deaktivierbar sind.