Die Omnimate Power Stiftsteckverbinder SLF 7.62HP SH mit steckbarem Schirmblech garantieren eine hohe EMV-Sicherrheit.

Die Omnimate Power Stiftsteckverbinder SLF 7.62HP SH mit steckbarem Schirmblech garantieren eine hohe EMV-Sicherrheit. Weidmüller

Das steckbare Schirmblech des Stiftsteckverbinders garantiert beim Steckvorgang eine sichere Kontaktierung der Schirmauflage und somit eine hohe EMV-Sicherheit im Power Bereich. Der Stiftsteckverbinder verfügt über eine beidseitige Fingersicherheit, sowohl an der Stift- als auch an der Buchsenleiste von 3 mm.

Geräte im Bereich der Leistungselektronik und hier speziell der Antriebstechnik erfordern in der Regel ein berührungsgeschütztes Ausführen der Geräteausgänge. Diese Forderung betrifft speziell Motoranschlüsse oder DC-Zwischenkreise. Die invertierten Varianten sind so konstruiert, dass sie auch ungesteckt beidseitig fingersicher sind – das gilt sowohl für Stift- und Buchsenleiste. Aufgrund der beidseitigen Fingersicherheit sind keine zusätzlichen Maßnahmen an den Anschlüssen der DC-Zwischenkreise oder Motoren notwendig.

Um eine größtmögliche EMV-Sicherheit zu gewährleisten, gilt es eine sicherere Kontaktierung der EMV-Schirmauflage zu realisieren, besonders bei Servo-Drives oder Frequenzumrichtern.

Der Stiftstecker mit steckbarem Schirmblech vereint zwei Vorteile in einem Steckverbinder: einerseits den beidseitigen Berührungsschutz für Leistungsanschlüsse, andererseits eine direkte Kontaktierung des Leitungsschirms am Gerät. Das Schirmblech ist aus speziellem EMV-Feder-Kontaktband gefertigt. Es sorgt für eine großflächige, dauerhafte sowie vibrationssichere Schirmanbindung zum Metallgehäuse und somit eine optimale Störableitung. Sie wird durch ein großflächiges Auflegen des Schirmgeflechtes am Ende der Leitung gewährleistet. Die Kontaktierung des Leitungsschirms mit dem Metallgehäuse erfolgt über die steckbare Federleiste automatisch und bedienerunabhängig – direkt mit dem Steckvorgang. Aufwendige Vorrichtungen zur Anbringung des Leitungs­schirms entfallen.

Aufgrund des umfassenden Berührungsschutzes, einer beidseitigen Fingersicherheit von 3 mm, an Stift- und Buchsenleiste, lässt sich der Stiftsteckverbinder auch bei Anwendungen mit Rückspannung gefahrlos einsetzen.

Der Stiftstecker ist mit einem Push-In-Anschlusssystem ausgestattet. Das Anschließen geschieht werkzeuglos. Es muss einfach der ein- oder feindrähtigen Leiter mit aufgecrimpter Aderendhülse bis zum Querschnitt von 2,5 mm² (AWG 14) in die Klemmstelle eingestecket werden. Zusätzlich kann der Stiftstecker mit zwei verschiedenen Verriegelungsmechanismen sicher befestigt werden, wahlweise mit einem Schraubflansch oder Löseriegel.