Intel hat unter der Bezeichnung StrataFlash Embedded neue NOR-Flash-Bausteine vorgestellt, die mit Speicher-Kapazitäten von 64 Mbit bis 1 Gbit erhältlich sind, wobei Intel bis zu vier 130-nm-Chips in einem Gehäuse übereinander packt.


Ein Erst-Zugriff auf die Speicher-Inhalte kann binnen 85 ns erfolgen, ein Folge-Zugriff binnen 20 ns. Die für Versorgungsspannungen von 1,8 V bis 3 V konzipierten Speicher der vierten StrataFlash-Generation sind mit Sicherheits-Features wie einmal-beschreibbarem Speicherbereich (OTP) und einem Lock-Bit ausgestattet.


Nach Angaben von Thomas von Bauer, Flash Marketing Manager EMEA bei Intel, will das Unternehmen bis „mindestens 2010“ diese Produkte fertigen und liefern. (av)