Das Karlsruher Start-up Otego fokussiert sich derzeit auf drahtlose Sensoren zur Zustandsüberwachung von Maschinen und Einrichtungen in der Industrie (Condition Based Maintenance) sowie Sensoren und Aktoren für die Gebäudeautomation (Smart Home). Jetzt stellt das Unternehmen den weltweit ersten, gedruckten thermoelektrischen Generator (TEG) mit dem Namen Oteg vor. Dieser wandelt selbst kleine Temperaturunterschiede in elektrische Energie um. Die Einsatztemperaturen reichen derzeit von -55 bis +85 °C. Die Ausgangsspannung im einstelligen Volt-Bereich erlaubt die Verwendung von Standard-Elektronikkomponenten. Die Otegs stellen dabei eine Lösung für die autarke Versorgung von Kleinstverbrauchern dar. Wo bislang Batteriespeicher oder Versorgungskabel einer sinnvollen Produktumsetzung im Weg standen, liefern Otegs künftig kontinuierlich und wartungsfrei elektrische Energie direkt aus der Umgebungswärme.

Wegbereiter für das Energy Harvesting: Oteg vom Karlsruhe Start-up Otego.

Wegbereiter für das Energy Harvesting: Oteg vom Karlsruhe Start-up Otego. Otego