Die modulare AC/DC-Stromversorgung der Serie ESP6 mit den Abmessungen 65 x 187 x 270 mm beinhaltet zwei Chassis-Varianten mit einer Leistung von 600 und 1000 W. Fünf Einzelausgangs- sowie zwei Doppelausgangsmodule in einem Spannungsbereich von 1,45 bis 58 VDC stehen zur Auswahl und lassen sich individuell in Serie oder parallel schalten. In der Maximalkonfiguration gibt es bis zu 12 Ausgänge. Der Eingangsspannungsbereich beträgt 88 bis 264 VDC. Weitere Gerätefunktionen umfassen den Betrieb ohne Minimallast, einen integrierten Ventilator und individuell isolierte Ausgangspotenziale. Die einzelnen Ausgangsmodule verfügen über ein Power-OK-Ausgangssignal sowie über die Möglichkeit zur externen Ausgangsspannungseinstellung und Inhibitierbarkeit der Ausgänge.


Die Gerätegrundfunktionen beinhalten eine Eingangsspannungs-Ausfallwarnung, ein zentrales Freigabesignal für das gesamte Gerät sowie ein Hilfsversorgungsausgang mit 5 VDC, 50 mA. EMV-Konformität entspricht EN61000-3-2 (PFC), Klasse B für leistungsgebundene Störaussendung sowie EN16000-4-2, -3, -4, -5, -6 und -11. Zulassungen für UL und cUL liegen vor.