Während von Delta Electronics die Open-Frame-Variante MEU-600C24 mit 600 W und wahlweise 24 VDC oder 48 VDC konvektionsgekühlt mit U-Kanal erhältlich ist, konzipierte Delta Electronics das MEB-1K2A als Chassis-Netzteil mit 1200 W Leistung, 24 VDC oder 48 VDC Ausgangsspannung. Dies bedeutet eine Leistungserhöhung von 20 Prozent bei gleichem Formfaktor. Beide Produkte sind nach EN/IEC/UL60950-1 (ITE-Norm) und EN/IEC/UL60601-1-2 (Medizinnorm) zugelassen und verfügen über einen Weiteingangsspannungsbereich von 85 bis 264 VAC und einem Arbeitstemperaturbereich von -20 bis +70 °C, wobei die Geräte mit voller Leistung bei bis zu +50 °C betrieben werden.

PM_MEB-1k2-MEU-600

Delta Electronics/Neumüller

Weitere Features sind die inkludierte aktive Stromverteilung im Parallelbetrieb, eine analoge (±10 Prozent) und digitale Spannungseinstellung (PM-Bus) und die Wahl zwischen „Remote On/Off“, sowohl in normaler als auch in invertierter Logik steuerbar. Darüber hinaus hat das MEB-1K2A24 eine intelligente Lüftergeschwindigkeitskontrolle, um die Umgebungsgeräusche entsprechend zu minimieren und trotzdem eine optimale Kühlfunktion zu gewährleisten. Beide Geräte haben eine MTBF von bis zu 500.000 Stunden und eignen sich insbesondere für den Einsatz in medizinischen Anwendungen mit 2x MOPP-Isolationsanforderungen; Type BF. Erhältlich sind die Stromversorgungen bei Neumüller Elektronik.