Bei Echtzeitbetriebssystem wie dem RTEMS im Embedded-Bereich ist eine optimale Nutzung der verfügbaren Rechenleistung bei gleichzeitig garantiereter Reaktionszeit von großer Bedeutung. Dies erfordert jedoch eine ausgeklügelte Zuteilung der Prozesse. Eine Lösung dafür stellt Embedded-Brains mit der Symmetric-Multiprocessing-Erweiterung (SMP) vor. Das Betriebssystem wurde nahezu komplett neu aufgesetzt, bleibt aber weitgehend struktur- und befehlskompatibel zu bisherigen Verisonen.

Die SMP-Erweiterung für das Echtzeitbetriebssystem RTEMS führte Embedded Brains im Auftrag der ESA für Anwendungen wie Galileo-Satellitensystem druch.

Die SMP-Erweiterung für das Echtzeitbetriebssystem RTEMS führte Embedded Brains im Auftrag der ESA für Anwendungen wie das Galileo-Satellitensystem durch. ESA-OHB

Der Betriebsystemkern bietet Clustered-Scheduling, Locking-Protokolle sowie skalierbare Timer, Timeouts und Timestamps. Es beinhaltet einen SMP-fähigen IPv4/IPv6sec-Netzwerkstack, USB-Stack und SD/MMC-Kartenstack. Verfügbare Schnittstellen sind C11, C++11, Ada, Google Go, Posix Threads, OpenMP und EMB2. RTEMS selbst ist ein Open-Source-Betriebssystem. Die SMP-Entwicklung erfolgte durch Embedded Brains im Auftrag der ESA.