Das Angebot in der Systemintegration umfasst Komplettsysteme, bei denen sich Geräte um zusätzliche Komponenten ergänzen und schlüsselfertig ausliefern lassen. Die Quellen und elektronischen Lasten werden nach Kundenwunsch fertig verdrahtet, in 19-Zoll-Schränke eingebaut und mit zusätzlichen Features ausgestattet. Beispielsweise besteht die Möglichkeit, Quellen und Lasten miteinander zu kombinieren und durch Schnittstellen oder Notaus-Funktionen zu ergängen.

ET System hat sein Angebot im Bereich Systemintegration erweitert, um der hohen Nachfrage nach integrierten Komplettsystemen bei Quellen und elektronischen Lasten zu genügen.

ET System hat sein Angebot im Bereich Systemintegration erweitert, um der hohen Nachfrage nach integrierten Komplettsystemen bei Quellen und elektronischen Lasten zu genügen. ET System

Auch für Ladestationen von Elektrofahrzeugen bietet das Unternehmen Komplettsysteme an. Heutige Akkumulator-Zellen lassen sich nur mit Gleichstrom laden, wobei dieser aus der DC-Quelle direkt in das Fahrzeug eingespeist wird. Die Leistungselektronik in Form einer DC-Quelle befindet sich dabei in der Ladesäule. Bei den DC-Quellen kann der Anwender die benötigte Ausgangsspannung zwischen 0 – 1500 VDC und einer Ladeleistung von 5 – 250 kW wählen. Über die Master/Slave-Funktion lässt sich die Ausgangsleistung den geänderten Anforderungen problemlos durch Hinzufügen weiterer Geräte zu einem späteren Zeitpunkt anpassen. Integriert sind zusätzlich ein zentraler Hauptschalter, Isolationswächter, Notaus-Funktionen und Interlocks.