Tablet FZ-M1

Tablet FZ-M1 Panasonic Electric Works

Panasonic: Beim Value-Modell hat sich außerdem der Arbeitsspeicher auf 4 GB RAM verdoppelt und ein Celeron-Prozessor N4100 ist integriert. Optional steht eine 3D-Kamera Real Sense zur Verfügung. Die Lösung eignet sich u.a. für Anwendungen wie Lagerraumoptimierung, Fabrik- und Anlagenwartung. Je nach Auflösung und Umgebung hat die Kamera einen Einsatzbereich von 16 cm bis 10 m. Eine weitere Option ist die Mikro-Wärmebildkamera Lepton von Flir. Mitarbeiter machen damit vor Ort Wärmebildaufnahmen und können diese anschließend mit demselben Gerät verarbeiten. Die Kombination aus Wärmebildkamera und Tablet eignet sich etwa in der Produktion für die Produktionskontrolle und Qualitätssicherung ebenso wie für Instandhaltung und Reparaturen.
Kunden können das Tablet beim Kauf konfigurieren und Features wie beispielsweise die Kameras mit anderen Optionen wie einem 4G-LTE-Modul, GPS und einem Dual-Pass-Through-Antennen-Anschluss kombinieren. Das integrierte Business-Expansion-Modul bietet optional einen seriellen Port, LAN- und NFC-Anschlüsse, Smartcard-Leser, Barcode- und UHF-RFID-Scanner sowie Hot-Swap-Akkutausch-Funktion. Standardmäßig verfügt das Toughpad über USB 3.0, Micro SD, Headset- und Stromanschluss sowie einen Micro-SIM-Kartenslot. Das Gerät übersteht Stürze aus einer Höhe von 150 cm, ist nach IP65 staub- und wasserdicht und verkraftet Temperaturen von -10 bis 50 °C. Mit einem Standard-Akku läuft das Tablet bis zu acht Stunden, mit einem Zusatz-Akku steigt die Laufzeit auf bis zu 18 Stunden. Für Live-Videokonferenzen oder zum Aufnehmen von Bildern unterwegs sind eine webfähige 2-MP-Frontkamera mit Stereo-Mikrofon und eine 8-MP-Rückkamera vorhanden.