AVX hat seine TAC-Microchip-Serie um einen Tantalkondensator mit 3216-Footprint erweitert. Mit einer Höhe von 0,5 mm ist der Kondensator im L-Case (EIA Metric 3216-05) für 10 μF und 6,3 V ausgelegt. Die komplette Produktlinie der TAC-Microchip-Kondensatoren ist derzeit in Kapazitätswerten von 0,10 – 150 μF sowie Spannungswerten von 2 – 25 V erhältlich.

Die Kondensatoren sind in 11 Gehäusegrößen mit einer Grundfläche von 1005 bis 3528, und Höhen von 0,5 - 1,5 mm erhältlich.

Die Kondensatoren sind in 11 Gehäusegrößen mit einer Grundfläche von 1005 bis 3528, und Höhen von 0,5 – 1,5 mm erhältlich. AVX

Die neuen TAC-Microchip-Kondensatoren weisen nicht nur eine hohe Kapazität in einem flachen Gehäuse auf, sondern bieten auch alle Standardvorteile der Tantaltechnologie. Dazu zählt etwa die inhärente Immunität gegen piezoelektrisches Rauschen und höhere Stabilität, Zuverlässigkeit und Temperaturleistung als vergleichbare MLCCs. TAC-Microchip-Kondensatoren lassen sich in 0,8 mm dicke Leiterplatten einbetten oder in die neueste Generation dünner Handheld-Geräte integrieren. Sie eignen sich für den Einsatz in einer Vielzahl von medizinischen Anwendungen, einschließlich Hörgeräten und anderen nicht lebenserhaltenden Geräten, sowie in Audio- und Leistungsverstärkermodulen, Embedded-Elektronik-Anwendungen, einschließlich Nahfeldkommunikationssystemen (NFC) und Smartcards, und als Kopplungs-/Entkopplungskondensatoren in der Industrie-, Hand- und tragbaren Elektronik.

Die TAC-Microchip-Kondensatoren werden in einem Tantal-Wafer-Prozess hergestellt, um die hohe mechanische Toleranz zu erreichen. Sie verfügen über eine verbesserte Innenkonstruktion, die die platzraubenden Elemente herkömmlicher, gegossener J-beschichteter Tantalkondensatoren eliminiert. Die Serie ist für den Einsatz bei Temperaturen von -55 °C bis +125 °C ausgelegt.