Bildergalerie
Co-flex schützt und bündelt Leitungssysteme zuverlässig, ist sehr flexibel und lässt sich mit der teilbaren passgenauen Verschraubung und Gegenmutter sauber an Gehäusen oder Gerätewänden anschließen.
Den flexibel einsetzbaren Kabelschutz gibt es in verschiedenen Farben und Werkstoffen.
Durch die breite Schlitzung des Innenrohres ist ein einfaches Einlegen der Kabel und sensible Leitungssätze möglich.

Der zweiteilige Kabelschutz wurde so konzipiert, dass er sich insbesondere nachträglich montieren lässt. Durch die breite Schlitzung des Innenrohres ist ein einfaches Einlegen von Kabeln und sensiblen Leitungssätzen möglich. Gleichzeitig erlaubt es eine einfache und schnelle Demontage bei Wartungsarbeiten. Co-flex schützt und bündelt Leitungssysteme zuverlässig, ist sehr flexibel und lässt sich mit der teilbaren passgenauen Verschraubung und Gegenmutter sauber an Gehäusen oder Gerätewänden anschließen. Neuerdings gibt es das nachträglich installierbare Kabelschutzrohr in den Nennweiten 6 mm bis 100 mm. Neben unterschiedlichen Durchmessern von Rundquerschnitten sind auch oval geformte Lösungen mit einem passgenauen Zubehörprogramm erhältlich, die es ermöglichen, eine Vielzahl an Leitungssätzen bei niedriger Aufbauhöhe zu schützen. Je nach den zu erwartenden äußeren Einflüssen wie Temperaturen, unterschiedlichen Witterungen, Kontaktflüssigkeiten oder mechanischen und dynamischen Belastungen, ist Co-flex in verschiedenen hochwertigen Kunststoffen erhältlich. Speziell UV-beständige und/oder brandgeschützte Typen sowie hochflexible Rohre aus speziell modifiziertem PA12 erfüllen vielfältige Anforderungen des Kabelschutzes. Mit Hochleistungskunststoffen lassen sich Temperaturanforderungen von -80 °C bis hin +200 °C bewältigen. Auch designoptische Effekte oder Farbkennzeichnungen sind möglich.