Es gibt eine neue Serie von Thermostat und Analog-Temperatursensor-Familien namens BDEXXX0G bzw. BDFXXX0G von Rohm Semiconductor. Die Produkte integrieren auf einem Chip neben dem Temperaturerfassungs-Element eine Konstantstrom-Schaltung, einen Komparator und eine präzise Referenzspannungsquelle. Weitere neue Features sind unter anderem der Open-Drain-Ausgang und der Aktiv-Low-Betrieb sowie die Temperaturerkennungs-Genauigkeit von ±4 °C. Dadurch kann auf komplizierte Schaltungsdesigns verzichtet werden. Zusätzlichen Platz spart die Tatsache, dass das IC zum Aktivieren der Temperaturerfassungs-Funktion lediglich mit dem Substrat des jeweiligen Gerätes verbunden werden muss. Durch die zunehmende Miniaturisierung und die immer höher werdende Verarbeitungsgeschwindigkeit moderner elektronischer Produkte wird die Temperaturregelung für eine konstante Leistung immer wichtiger. Zum Beispiel kommen Netzteil und Motorregler-Schaltungen, in denen Verlustwärme abfällt, nicht ohne Temperaturerkennung aus, um Kurzschlüsse oder Fehlfunktionen und daraus resultierende Schäden zu vermeiden. BDEXXX0G gibt es mit Stufen von 5 °C. Diese umfasst 15 Modelle mit Erfassungs-Intervallen von 10 °C im Bereich von 20 bis +120 °C sowie der Möglichkeit für drei einstellbare Temperaturzwischenstufen. BDFXXX0G gibt es mit Stufen von 2,5 °C, bestehend aus insgesamt acht Modellen mit Erfassungs-Intervallen von 20 °C im Bereich von 20 bis +120 °C und der Möglichkeit für neun einstellbare Temperaturzwischenstufen.