datapaq_kiln_tracker_tp3_2000px

Fluke

Fluke Process Instruments: So liefert die Temperaturüberwachungslösung die kompletten Temperaturprofile aus dem Brennofen, bei Bedarf sogar per Funk. Die Hitzeschutzbehälter widerstehen Prozesstemperaturen mit Spitzenwerten bis 1.250 °C und Brennzyklen von mehreren Tagen. Ihr Speichervolumen ist mit 3,6 Mio. Datenpunkten ebenfalls ausreichend. Keramik, Ziegel, technische Keramik sowie die Lufttemperatur lassen sich im Brennprozess überwachen – bei Bedarf mit Funk-Datenübertragung und Live-Auswertung. Nutzer können die Daten nach Prozessende vollständig auslesen, auswerten, teilen und zertifizierte Protokolle erstellen. Softwarefunktionen unterstützen sie, um Öfen schnell optimal einzurichten und Fehlerursachen, wie schwache Brennelemente und Temperaturungleichmäßigkeiten, identifizieren und beheben zu können. Spezialisierte TUS-Systeme für Hersteller keramischer Gussformen für die Luft- und Raumfahrt sichern die Konformität mit der NADCAP-Spezifikation AMS 2750E.