Termin: 21.06.2012 07:00 Uhr - 21.06.2012 15:00 Uhr
Stadt: Erlangen
Veranstaltungsort: Fraunhofer Institut, Am Wolfsmantel 33, 91058 Erlangen

Die Entwicklung medizintechnischer Software stellt höchste Anforderungen an die Beteiligten. Die Produkte müssen sicher und wartbar sein und sich durch eine wohl durchdachte Benutzbarkeit auszeichnen. Der Herstellungsprozess selber muss hohen Qualitätsanforderungen genügen und dennoch für den Hersteller bezahlbar sein, um sich auf dem globalen Markt behaupten zu können. Davon betroffen sind die Eigenentwicklung von Software als der auch immer stärker werdende Zuwachs beim Zukauf von Entwicklungsleistung und anderen IT-Services. Wirtschaftlich praktikable Lösungen, die einen echten Mehrwert für ein medizintechnisches Unternehmen zu finden ist für die Hersteller von Medizinprodukten eine größere Herausforderung denn je, da die für die Zulassung zuständigen Stellen immer schärfer kontrollieren.

Für den diesjährigen Medical Device Day sind daher Beispiele für praktikable und bewährte Lösungen, Arbeitsansätze und Good Practices für die Entwicklung medizintechnischer Software gefragt, mit denen Medizintechnik-Unternehmen und ihre Dienstleister bereits erfolgreich gearbeitet haben.

Die Teilnahme ist für ASQF-Mitglieder und Studenten kostenlos. Nichtmitglieder zahlen einen Unkostenbeitrag in Höhe von 50 Euro, der mit einer Neumitgliedschaft innerhalb von vier Wochen verrechnet wird.