Termin: 12.09.2017 09:00 Uhr - 12.09.2017 17:00 Uhr
Stadt: Essen
Veranstaltungsort: Haus der Technik
Veranstaltungsadresse: Haus der Technik

Sie lernen die Bedeutung, den Wert und die Stellung von Lastenheften im Produktentwicklungsprozess zu beurteilen. Sie können die Hindernisse auf dem Weg zu exzellenten Lastenhefte erkennen und Lastenhefte optimal strukturieren.
Zielsetzung
Die Teilnehmer können nach Abschluss des Seminars die Bedeutung, den Wert und die Stellung von Lastenheften im Produktentstehungsprozess beurteilen. Sie können die Hindernisse auf dem Weg zu exzellenten Lastenhefte erkennen und Lastenhefte optimal strukturieren. Die Teilnehmer wissen, welche Ermittlungstechnik sie zur Gewinnung der Informationen am besten einsetzen und welche Risiken sie dabei berücksichtigen müssen. Sie können praxisnahe Szenarien für die Verwendung der Produkte dokumentieren und daraus Ziele für die Entwicklung ableiten. Die Teilnehmer wissen, wie sehr gut formulierte Anforderungen (gestaltet nach Syntaxbauplan) aussehen und welche Attribute sie jeder Anforderung beifügen sollten. Sie können die Informationen zur Nachvollziehbarkeit angemessen dokumentieren und gezielt einsetzen. Die Teilnehmer wissen, wann sie Abnahmekriterien erstellen sollten und welchen Einfluss diese auf den Entwicklungsprozess haben. Ferner wissen sie, was eine Anforderungsbasislinie ist, wie sie mit Versionen und Konfigurationen umgehen und wann sie einen Änderungssteuerungsprozess installieren sollten.

Damit sind sie in der Lage, hochwertige Lastenhefte in kürzerer Zeit als zuvor zu erstellen. So sichern sie ihrem Unternehmen wertvolles fachliches Know-how und machen es anderen Entscheidungsträgern zugänglich.

Inhalt
Dieses Seminar vermittelt grundlegende Kenntnisse:

wie Risikofaktoren erkannt und passende Ermittlungstechniken gewählt werden können,
wie Szenarien, Ziele und Anforderungen dokumentiert und kommuniziert werden,
wie Änderungen, Abnahmekriterien und Informationen zur Nachvollziehbarkeit die Qualität des Lastenheftes beeinflussen
Zum Thema
In Lastenheften beschreiben Systemanalytiker, Projektleiter und Technische Autoren den Ist-Zustand, die Ziele und die Anforderungen für die Entwicklung von Produkten gemäß den Vorgaben ihrer Informanten (Stakeholder).

Untersuchungen belegen, dass Fehler in der Produktenwicklung, um so teurer werden, je später sie entdeckt und behoben werden. Daher gilt es, bereits beim Lastenheft eine hohe Qualität anzustreben, sowohl für jede einzelne Anforderung als auch für die Gesamtheit aller Anforderungen. Die Informationen dazu können auf unterschiedlichen Wegen von einer Vielzahl von Informanten ermittelt werden. Jeder Informant nimmt die Realität auf seine Weise wahr und verändert sie in der schriftlichen Formulierung. Es ist eine zentrale Aufgabe, die dabei entstandenen Defekte aufzulösen und sprachlich hochwertige Anforderungen zu formulieren.

Teilnehmerkreis
Mitarbeiter, Systemanalytiker, Technische Autoren, Projektleiter aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, Qualitätssicherung, Dokumentation, Fahrzeugbau, Rüstsätze, Bordnetze,Requirementsmanagement, Change- und Defectmanagement, elektronische Messtechnik, Automotiv, Förderanlagen, Bagger, Medizintechnik, passive Bauelemente, Automobilzuieferer, Projektkoordination, Fahrwerkskomponenten, Schienenfahrzeuge, Messsysteme, Testung, Maschinenbau, Konstruktion, Schaltschrankbau, Elektroplanung, Lichttechnik, Motorentwicklung.