Termin: 15.07.2019 08:30 Uhr - 18.07.2019 12:30 Uhr
Stadt: Nürnberg
Veranstaltungsort: TÜV Saarland Bildung und Consulting GmbH Standort Südost
Veranstaltungsadresse: tec4U-Solutions GmbH und TÜV Seminare Saarland

Produzierende Unternehmen in der EU müssen die Verantwortung für die schadstofffreie und umweltgerechte Herstellung ihrer Produkte annehmen. Das bedeutet, sie müssen Strategien und Prozesse installieren, welche die einschlägigen Vorgaben wie u. a. die europäische Chemikalienverordnung REACH oder die ElektrostoffVo bzw. RoHS umsetzen. Der Material Compliance Manager oder Beauftragte stellt hierzu eine notwendige Querschnittsfunktion in der Unternehmenshierarchie dar. Sein Hauptaufgabenfeld ist die Koordinierung der sowohl prozessseitigen Umsetzung von Material Compliance Anforderungen in den Unternehmensbereichen. Zudem übernimmt er die Funktion eines Informations- und Wissensträgers nach außen wie nach innen.

– Relevante Regelwerke, wie REACh, RoHS, CalProp 65, Conflict Minerals etc.
– Strategien und Werkzeuge zur Umsetzung
– Haftung des Material Compliance Beauftragten
– Stand der Technik DIN 50581/IEC 63000
– Prozessintegration und Lieferantenkommunikation
– Risikoanalysen
– Zertifikatsprüfung, Abschluss: TÜV-Zertifikat