Termin: 14.04.2016 09:00 Uhr - 14.04.2016 16:15 Uhr
Stadt: Hannover

Im Fokus der Workshop-Reihe von Bosch Sensortec und Ineltek stehen der neue Umweltsensor BME680 sowie die beiden 9-Achsen-MEMS-Sensoren BNO055 und BMF055. Der BME680 ist laut Hersteller der marktweit erste Gassensor mit Sensorik für Luftdruck, Feuchtigkeit und Umgebungstemperatur in einem einzigen Gehäuse bei einer Grundfläche von nur 3,0 × 3,0 mm2. Durch seine hohe Genauigkeit, seinen geringen Energiebedarf und sein winziges Gehäuse können Entwickler mit diesem Baustein effizient neue Funktionalitäten in ihre Produkte integrieren.

Als System-in-Package (SiP) umfasst der BNO055 einen 12-Bit- Beschleunigungsaufnehmer mit drei Freiheitsgraden, einen dreiachsigen Drehratensensor mit 16-Bit-Auflösung und einem Messbereich von ±125 °/s bis zu ±2000 °/s sowie einem ebenfalls dreiachsigen Magnetsensor und einem 32-Bit-Mikroprozessor, auf dem die Fusionlib-Software BSX3.0 läuft. Mit einer Grundfläche von nur 5,0 × 4,5 mm2 benötigt der BNO055 erheblich weniger Platz als diskret aufgebaute oder System-on-Board-Lösungen mit vergleichbarem Funktionsumfang.

Der BMF055 Sensor kombiniert einen Beschleunigungssensor, ein Gyroskop und ein Magnetometer mit einem Cortex-M0+-Prozessor aus Atmels SAMD20-Mikrocontroller-Serie und ist Pin-to-Pin- sowie Footprint-kompatibel zum BNO055. Dazu bietet Bosch Sensortec eine Softwareentwicklungsumgebung. Sie enthält eine vorkompilierte Bibliothek BSX Lite Fusion mit integrierten Richtlinien, API-Quelldateien für individuelle Sensoren und Beispielprojekte als Plugin für Atmel Studio. Mit der Softwareentwicklungsumgebung können Anwender ihre eigene anwendungsspezifische Firmware für den BMF055 entwickeln, die keinen zusätzlichen Anwendungsprozessor benötigt.

Vortragssprache ist Deutsch. Der Workshop ist auf 20 Teilnehmer begrenzt.