Termin: 26.09.2017 09:30 Uhr - 27.09.2017 16:30 Uhr
Stadt: Essen
Veranstaltungsort: Haus der Technik
Veranstaltungsadresse: Haus der Technik

Sie erhalten Grundlagenwissen im Bereich der Modellbildung und Regelung von industriell eingesetzten Drehstromantrieben. Eingeschlossen sind sowohl frequenzbereichsbasierte als auch zustandsraumbasierte Verfahren.
Zielsetzung
Den Teilnehmern wird Grundlagenwissen im Bereich der Modellbildung und Regelung von industriell eingesetzten Drehstromantrieben vermittelt. Hierin eingeschlossen sind sowohl frequenzbereichsbasierte als auch zustandsraumbasierte Verfahren.

Inhalt
Modellierung des dynamischen Verhaltens von permanentmagneterregten Synchronmaschinen
Modellierung des dynamischen Verhaltens von Asynchronmaschinen
Wirkungsweise und Steuerung von Frequenzumrichtern
Feldorientierter Betrieb von elektrischen Antrieben
Feldschwächung
Frequenzbereichsbasierte Reglerstrukturen für die Antriebstechnik (Strom-, Drehzahl- und Lageregler)
Zeitbereichsbasierte Reglerstrukturen für die Antriebstechnik (Strom- und Drehzahlzustandsregler, Beobachter)
Regleroptimierung und Vergleich der Regelungsvarianten
Maschinenparameterberechnung aus den Typenschilddaten und Maschinenparameteridentifikation
Zum Thema
Elektrische Antriebe sind ein innovationstreibender Kernbestandteil vieler industrieller Anlagen und Einrichtungen. Damit sie diese herausragende Rolle mit den daran geknüpften Erwartungen erfüllen können, ist neben optimierten Elektromotoren und sie speisenden, schnell schaltenden Stromrichterstellgliedern auch eine hochdynamische Regelung erforderlich. Diesem Umstand wird mit der angebotenen Veranstaltung in Form einer detaillierten Einführung in die Thematik der Regelung elektrischer Antriebe Rechnung getragen.

Teilnehmerkreis
Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Entwicklung, Inbetriebnahme, technischer Support sowie Vertrieb mit regelungs- und antriebstechnischen Vorkenntnissen.