Teradyne stellt mit Debug Pro eine benutzerfreundliche Software-Debug-Umgebung für den Einsatz auf den ICTs der TestStation-Serie vor. Das Tool beinhaltet eine intuitivere, grafische Benutzerschnittstelle und bietet dem Anwender umfangreichere Werkzeuge, vereinfachte Befehlsmenüs und Zustandsanzeigen zum verbesserten debuggen und qualifizieren von In-Circuit-Testprogrammen. Gemeinsame Widerstands-, Kondensator-, Spulen- sowie weitere anwenderdefinierte Tests werden automatisch in Mappen zusammengefasst. Zustands-Icons zeigen den Pass/Fail-Zustand jedes Tests eindeutiger an.

 Die Bedienperson kann individuelle Debug-Tests auswählen, einfach indem sie auf Menüs klickt oder die neue eingebaute Suchfunktion nutzt. Der State-Editor, der jeden spezifizierten Parameter anzeigt und in den vom Anwender selektierbaren Tests verfügbar ist, erlaubt es, Parameter mit der Maus oder über Tastendruck einfach auszuwählen und zu modifizieren. Er kann auch so eingestellt werden, dass er nur die Testparameter anzeigt, die der Bediener üblicherweise während des Debuggings modifiziert. Mit dem Guard-Editor-Fenster, das die Verbindungen der Messgeräte des Testers sowie die relevanten In-Circuit-Verbindungen für jeden Prüfling anzeigt, kann man nun wesentlich einfacher mit der Maus Guard-Punkte hinzufügen und entfernen.

Das Charting-Tool stellt die Messergebnisse mit Ablaufdiagrammen oder über Histogramme dar und erstellt Teststatistiken wie Durchschnitt, Standardabweichung, Cp und Cpk. Das Component and Property Information-Fenster enthält hilfreiche Informationen über die Komponenten auf der Baugruppe, Netze oder weitere Testerressourcen. 

573pr0407