Die Geräte nutzen die neuesten 16-Bit-Digital/Analog-Wandler und bieten zwei verschiedene Geschwindigkeitsbereiche: Die Modelle DN2.657 mit bis zu 125 MS/s und die DN2.654-Einheiten mit bis zu 40 MS/s. Beide Geschwindigkeiten sind mit vier oder acht vollsynchronen Kanälen erhältlich.

LXI-basierte Geräte lassen sich über eine einfache Ethernet-Verbindung mit praktisch jedem PC oder Computernetzwerk verbinden und von dort steuern. Die kleinen und kompakten Generator Netbox-Produkte von Spectrum verwenden Gbit-Ethernet und wiegen nur 6,3 kg. Dadurch sind sie überall einsetzbar: Freistehend auf einem Prüfstand, montiert in einem Rack mit anderen Geräten oder mobil mit einem optionalen 12-V- oder 24-V-DC Netzteil.

Arbiträr-Generator von Spectrum

Signalgenerator für anspruchsvolle Testaufgaben Spectrum

Für Anwendungen, bei denen diese ferngesteuert betrieben werden soll, bietet Spectrum zusätzlich die Embedded-Server-Option DN2.xxx-Emb an. Diese Option kombiniert eine leistungsstarke CPU, eine frei zugängliche SSD-Festplatte, mehr Arbeitsspeicher und einen Programmierzugriff für die Remotesoftware. Es schafft eine offene Plattform innerhalb der Netbox, auf der Anwender ihre eigene Software ausführen können und gleichzeitig über LAN für den Fernzugriff verbunden sind. Diese Option ermöglicht es dem Gerät, tagelang unabhängig zu funktionieren und dann bei Anschluss an ein LAN als Teil eines größeren Systems zu arbeiten.

Beliebige Testwellenformen

Für eine optimale Wellenformgenerierung verfügt jeder Kanal über einen eigenen 16-Bit-DAU und eine eigene Ausgangsstufe. Die Kanäle teilen sich einen gemeinsamen Takt sowie einen gemeinsamen Trigger, um eine vollständige Synchronisation zu gewährleisten. Die Ausgangsstufen enthalten vier umschaltbare Filter zur Optimierung der Signalqualität. Die flexiblen Ausgangsstufen sorgen in Kombination mit den hochauflösenden Wandlern für die Erzeugung von Signalen mit sehr geringer Verzerrung, großem Dynamikbereich und einem außergewöhnlichen Signal/Rausch-Verhältnis. Alle Modelle bieten die Möglichkeit, Signale mit einer Amplitude von bis zu ±12 V an einer Last von 1 MΩ oder ±6 V an 50 Ω auszugeben.

Einfache Steuerung und Signalerzeugung

Die Geräte werden mit der Software SBench 6 Professional von Spectrum geliefert, mit der alle Modi und Einstellungen des AWGs über eine benutzerfreundliche grafische Oberfläche gesteuert werden können. Die Software unterstützt den Mehrkanalbetrieb und verfügt über zahlreiche integrierte Funktionen für die Signalanzeige, Signalerzeugung, Datenanalyse und Dokumentation. Mit der EasyGenerator-Funktion können Basissignale wie Sinus, Sägezahn und Rechteck erstellt werden, wobei Frequenz, Amplitude und Phase frei gewählt werden können. Komplexere Signale können mithilfe mathematischer Gleichungen generiert werden. Außerdem ist der Import von Daten aus anderen Programmen oder Geräten (wie Digitizern oder Oszilloskopen) im Binär-, ASCII- oder Wave-Format möglich.