Autonomes Fahren

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Autonomes Fahren".
Die Ausgabe 6 der AUTOMOBIL-ELEKTRONIK
Branchenmeldungen-All-electronics-App

Die AUTOMOBIL-ELEKTRONIK 6 erscheint auch als E-Paper

30.06.2020- NewsWie dSPACE die Komplexität bei Mobilitätstrends beherrschbar machen will, wie SiC den Weg zur Elektromobilität ebnet und welche Rolle die Datenspeicherung beim autonomen Fahren spielt, steht in der neuen AUTOMOBIL-ELEKTRONIK, die jetzt auch als E-Paper und in der all-electronics-App erhältlich ist. mehr...

Bild 2: Der DDS-Datenbus verbindet primäre Autonomiefunktionen wie Sensorfusion und Pfadplanung. Zudem teilt er ein gemeinsames Datenmodell mit anderen Systemen und Standards (einschließlich Autosar Adaptive und ROS2).
Automotive-Autonomes Fahrzeugdesign mit DDS

Datenzentrischer Datenbus unterstützt zukunftssichere Architekturen

26.06.2020- FachartikelDie Autonomie selbst und die entsprechenden ADAS-Module stellen nur eine Design-Herausforderung für autonome Fahrzeuge dar. Tatsächlich ist das autonome Auto in eine breitere intelligente Transportinfrastruktur integriert. Ein datenzentrischer Datenbus bietet Flexibilität für zukunftssichere Architekturentscheidungen. mehr...

Martin Goetzeler (im – Corona-bedingt per Videokonferenz abgehaltenen – Interview mit AUTOMOBIL-ELEKTRONIK-Chefredakteur Alfred Vollmer): „Software ist die Schlüsselkomponente im intelligenten Fahrzeug. Das bedeutet nicht nur, die im IT-Bereich üblichen agilen Entwicklungsmethoden anzuwenden, sondern auch die datengetriebene Entwicklung und Absicherung der KI-basierten Funktionen eines autonomen Fahrzeugs.“
Automotive-Interview

dSPACE-CEO Martin Goetzeler: Komplexität bewältigen – der neue Weg

25.06.2020- InterviewdSPACE hat in den vergangenen zwei Jahren einen erstaunlichen Wandel vollzogen. Im Interview erläutert CEO Martin Goetzeler, wie das Unternehmen seine Kunden durch den konsequenten Ausbau der Software-Kompetenz nun mit End-to-End-Lösungen bei Simulations- und Validierungsaufgaben unterstützt und einen entscheidenden Beitrag dazu liefert, die steigende Komplexität zu beherrschen. mehr...

Die von Merceds-Benz und Nvidia geplante Plattform soll automatisiertes Fahren auf dem neuesten Stand der Technik ermöglichen
Automotive-Plattform für automatisiertes Fahren

Mercedes und Nvidia bauen softwaredefinierte Fahrzeugarchitektur auf

24.06.2020- NewsMercedes-Benz und Nvidia wollen bei der Entwicklung eines fahrzeuginternen Computersystems sowie beim KI-Computing kooperieren. Die Technologie soll ab 2024 in allen Typen des OEM integriert sein. mehr...

Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung einer Prozessorplattform für die Entwicklung hoch performanter Elektronik für rechenintensive KI-Anwendungen.
Branchenmeldungen-KI-mobil

Neues Projekt entwickelt KI-Prozessoren für mobile Anwendungen

18.06.2020- NewsIm Rahmen der Initiative „vertrauenswürdige Elektronik“ des Bundesforschungsministeriums entwickeln Forschungsinstitute und Industrie einen KI-Beschleuniger mit einer flexiblen, erweiterbaren und skalierbaren System-on-Chip –Architektur (SoC). Daraus soll eine Plattform entstehen für die kostengünstige Entwicklung anwendungsspezifischer KI-Hardware in Deutschland. mehr...

Bild 2: DDS hat sich sowohl in Fahrzeug- als auch Kontrollraum-Anwendungsfällen bewährt. Es bietet ein konsistentes Datenmodell im gesamten System. Das Datenrouting zwischen den Ebenen hilft beim Aufbau einer zuverlässigen, umfangreichen Infrastruktur.
Automotive-Ausnahmesituationen meistern – ohne 5G

Teleoperation mit DDS: Der erste Schritt zur Autonomie

15.06.2020- FachartikelAutonomie, die sich bereits seit Jahren in Drohnen, Robotern und Unterwasserfahrzeugen entwickelt, nutzt die „Teleoperation“. So kann auch die Automobilindustrie hochautonome Autos früher realisieren. mehr...

NXP hat für seine Automotive-SoC-Plattform den 5NP-Halbleiterprozess von TSMC gewählt, der die Rechenleistung der Chips um bis zu 20 Prozent erhöhen soll.
Automotive-Automotive-Chips der nächsten Generation

NXP wählt 5-nm-Prozess von TSMC für Automotive-SoC-Plattform

12.06.2020- NewsDie Zusammenarbeit soll Know-how und funktionale Sicherheit der Automotive-Lösungen von NXP mit der 5-nm-Technologie von TSMC kombinieren und Autos so zu noch leistungsfähigeren Computersystemen für die Straße machen. mehr...

Automobilunternehmen konzentrieren sich derzeit auf die Perfektionierung der Stufen 2 und 3, während Stufe 5, vollautonomes Fahren, noch in einiger Ferne ist.
Automotive-Mobilität und Transport in 20 Jahren

Welche Rolle die Datenspeicherung beim autonomen Fahren spielt

08.06.2020- FachartikelDie Trends im Automobilbereich gehen in Richtung vernetzte Fahrzeuge mit dem Endziel der vollständigen Autonomie. Die Speicherung und Verarbeitung der dabei anfallenden Daten ist wichtiger als je zuvor. mehr...

Der Simulator für das autonome Fahren AI-Sim hat vom TÜV Nord die Zertifizierung nach ISO 26262 (funktionale Sicherheit) erhalten und verfügt mit TCL 3 über das höchste Level für Tool-Vertrauen.
Automotive-Simulationslösung für autonome Fahrzeuge

Der Simulator von AIMotive ist nun auch nach TCL 3 zertifiziert

28.04.2020- NewsDer Simulator aiSim für CI/CD (Continuous Integration and Delivery) von AIMotive hat vom TÜV Nord die Zertifizierung nach ISO 26262 erhalten und verfügt mit TCL 3 über den höchsten Grad an Werkzeugvertrauen. mehr...

Leddar Tech kooperiert bei seiner Lidar-Plattform mit Ningbo Sunny Automotive Optech.
Automotive-Lidar-Lösungen

Ningbo Sunny Automotive unterstützt Leddar Tech mit Optik

22.04.2020- NewsLeddar Tech kooperiert mit dem Anbieter integrierter optischer Komponenten Ningbo Sunny Automotive Optech, um gemeinsam Lidar-Anwendungen für Fahrerassistenzsysteme sowie  für das autonome Fahren zu entwickeln. mehr...

BD783xxEFJ-M-Serie
Automotive-Für digitale Kombiinstrumente

Rohm: Lautsprecher-Verstärker-ICs liefern 2,8 W Leistung

21.04.2020- ProduktberichtRohm kündigt mit der BD783xxEFJ-M-Serie Class-AB-Mono-Lautsprecherverstärker mit 2,8 W Ausgangsleistung an. mehr...

Per App von Expleo autonom Parken
Automotive-Positionsbestimmung zu jeder Zeit, an jedem Ort

Autonomes Parken ohne GPS

30.03.2020- FachartikelAutonomous Valet Parking bezeichnet Systeme, die das automatische Ein- und Ausparken eines Pkws in einem Parkhaus ermöglichen. Entwicklungsdienstleister Expleo hat hierzu einen Prototyp entwickelt – mit vielversprechenden Lösungsansätzen wie dem kamerabasierten Kanten-Matching zur Eigenlokalisierung autonomer Fahrzeuge. mehr...

Eine monolithische GaN-Leistungsstufe
Leistungselektronik-GaN: Kleiner, schneller und leistungsfähiger als Silizium

48 V, Lidar, Motorsteuerung: GaN erobert leistungshungrige Anwendungen

23.03.2020- FachartikelEntwickler evaluieren den Einsatz von GaN-Bauteilen in kostensensitiven Anwendungen wie Stromversorgungen oder im Automotive-Bereich. Denn in einer starken Wertschöpfungskette konnten die Produktionskosten für den Wide-Bandgap-Halbleiter gesenkt werden. mehr...

Aus Testfahrten sollen nur für die Entwicklung relevante Daten in die Cloud gelangen
Automotive-Datengiganten auf vier Rädern

ADAS brauchen ein intelligentes Datenmanagement

23.03.2020- FachartikelImmer komplexere Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren sind die Folgen der rasanten Entwicklung in der Automobilbranche. Ein intelligentes Datenmanagement spielt dabei bei eine zunehmend wichtige Rolle. mehr...

Im Parkhaus der Zukunft navigiert das Fahrzeug selbständig
Automotive-Ein Entwicklungsprojekt auf Basis von KI und Virtual Reality

Absicherung autonomer Fahrfunktionen im Parkhaus

20.03.2020- FachartikelWie wäre es, wenn wir uns die lästige Parkplatzsuche sparen könnten und stattdessen das Auto im Parkhaus autonom parkt. In einem Entwicklungsprojekt arbeitet die ASAP-Gruppe an einer Lösung zur Absicherung der benötigten Fahrerassistenzsysteme. Das Unternehmen setzt dabei auf Künstliche Intelligenz und Virtual Reality. mehr...

Bild 2: Nutzung der standardisierten Datenfusionsbibliothek Baselabs Create Embedded für die Entwicklung von Datenfusionssystemen für automatisierte Fahrfunktionen. Der resultierende C-Quellcode kann entlang der gesamten Entwicklungskette genutzt werden.
Automotive-Vorteile einer standardisierten Software-Bibliothek

Kosteneinsparpotenziale bei der Entwicklung von Datenfusionssystemen

11.03.2020- FachartikelDie Datenfusion ist eine der Schlüsselkomponenten für das automatisierte Fahren. Mit standardisierten Software-Bibliotheklassen lassen sich bei der Softwareentwicklung Kosten und Zeit sparen. mehr...

Aufmacher
Automotive-Autonomes Fahren, HMI, Connectivity und mehr

CES 2020: Automotive-Trends im Überblick

21.02.2020- BildergalerieDie CES hat sich zu einer sehr wichtigen Messe für den Automobil-Elektronik-Bereich entwickelt, und deshalb war AUTOMOBIL-ELEKTRONIK auch in diesem Jahr – zum mittlerweile siebten Mal in Folge – vor Ort in Las Vegas, um Ihnen hochkompakt über die Neuigkeiten und Trends der CES 2020 zu berichten. Besondere Schwerpunkte setzten die Aussteller in den Themenbereichen autonomes Fahren und Lidar-Sensoren sowie Connectivity, aber es gab auch in diversen anderen Bereichen Interessantes und Neuheiten. mehr...

gPTP-Quellcode steht auf Github
Automotive-Precision Time Protocol

Excelfore bringt Ethernet-TSN-gPTP-Stack als Open Source

23.01.2020- ProduktberichtExelfore stellt Entwicklern seinen allgemeingültigen Precision-Time-Protocol-Quellcode (gPTP) zur freien Nutzung, Weitergabe und Modifikation zur Verfügung. mehr...

Erweiterung des Carmaker um eine PTV-Vissim-Schnittstelle
Automotive-Verkehrsszenarien noch realistischer simulieren

IPG erweitert Simulationslösung um PTV-Vissim-Schnittstelle

23.01.2020- ProduktberichtDer Carmaker von IPG Automotive verfügt nun über eine Schnittstelle zur Verkehrssimulation PTV Vissim. Damit lassen sich Szenarien um die Steuerung von Lichtsignalanlagen und Fußgängern erweitern. mehr...

Echtzeitbetriebssystem Integrity von Green Hills
Branchenmeldungen-Embedded Systems

Automotive: Green Hills und RTI entwickeln Konnektivitätslösung

13.01.2020- NewsDie Partner bringen das Echtzeit-Betriebssystem Integrity von Green Hills mit dem Konnektivitäts-Framework Connext von RTI zusammen. Auf diese Weise soll das Betriebssystem als Plattform für autonome Fahrzeugprojekte ausgebaut werden. mehr...

Loader-Icon