Bordnetze

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Bordnetze".
Bild 2: Verschiedene Instanzen des Treibers nutzen eine gemeinsame Struktur im Shared RAM der Hardware.
Automotive-Service-orientierte IT-Sicherheit

Hardware-Security-Software ist Baustein neuer Bordnetz-Architekturen

30.08.2019- FachartikelWer über neue Fahrzeugarchitekturen nachdenkt, muss IT-Sicherheit direkt mitdenken. Mit der Zentralisierung der Software auf Domänencontrollern wird sichere Onboard-Kommunikation neu definiert. mehr...

Green Auto Graphic
Automotive-Galvanische Trennung

48-V- und 12-V-Bordnetz nebeneinander betreiben

24.07.2019- FachartikelIn Fahrzeugen mit 48-V-Bordnetz muss das parallel dazu aufgebaute 12-V-Bordnetz galvanisch vom 48-V-Bordnetz getrennt sein. Warum das so ist, beschreibt emobility tec in diesem Beitrag. mehr...

Abbildung 0_Aufmacher
Automotive-Bordnetz-Entwicklungsprozess 4.0

Digitale E/E-Architekturentwicklung vereinfacht Bordnetzerstellung

05.07.2019- FachartikelTrends wie automatisiertes Fahren erfordern verstärkt neue Architekturansätze. Ein durchgängiger E/E-Architektur-Entwicklungsprozess soll die Konstruktion der dafür benötigten Bordnetze vereinfachen. mehr...

Christian Schäfer (links, hier im Gespräch mit AUTOMOBIL-ELEKTRONIK-Chefredakteur Alfred Vollmer): „Die alte Denkweise, zuerst die Elektronik zu definieren und dann ein bis eineinhalb Jahre später das Bordnetz in die Entwicklung mit einzubeziehen, funktioniert nicht mehr. Jetzt ist ein ganzheitlicher Ansatz gefragt, denn nur so können wir signifikante Vorteile in punkto Kosten, Gewicht und Bauraum erzielen.“
Automotive-Interview mit Christian Schäfer, Director Electrical and Electronic Systems bei Aptiv

Die Smart Vehicle Architecture, ein ganzheitlicher Ansatz

06.06.2019- InterviewChristian Schäfer, Director Electrical and Electronic Systems in der Mobility Architecture Group von Aptiv, erklärt im Exklusiv-Interview, wie sich der Architekturwandel im Fahrzeug vollziehen lässt und wie mit der Smart Vehicle Architecture ein ganzheitlicher Ansatz möglich wird. mehr...

Bild 5: Weitere Anwendungsmöglichkeiten ergeben sich durch Verwendung optionaler STP-Module bei gleichem Gerätestecker.
Automotive-Leistungsstarke Nervenstränge

So funktionieren Bordnetzsysteme autonomer Fahrzeuge

29.03.2019- FachartikelEine sichere Umfeld-Erkennung und ein leistungsstarkes Backend sind Kernelemente eines autonomen Fahrzeugs. Steigende Anforderungen an Bordnetzkomponenten ergeben sich bei Bandbreite und Skalierbarkeit. mehr...

Audi_Thomas_m_müller_zugeschnitten1
Automotive-Interview mit Dr. Thomas M. Müller, E/E-Leiter bei Audi

Thomas M. Müller: Audi plant Architekturhub für autonomes Fahren

20.03.2019- InterviewIn einem bevorstehenden Architekturhub sollen Hardware und Software stärker entkoppelt werden, sagt der Leiter Elektrik und Elektronik bei Audi, Dr. Thomas M. Müller, im Interview mit Alfred Vollmer, Chefredakteur von AUTOMOBIL-ELEKTRONIK. mehr...

Leoni-CEO Aldo Kamper
Branchenmeldungen-Schlechte Geschäftsentwicklung

CEO Kamper greift bei Leoni wegen schwieriger Situation durch

18.03.2019- NewsWegen Schwierigkeiten im Bordnetzbereich, hohen Kosten in Merida und einem verschlechterten Marktumfeld, startet Leoni ein Stabilisierungsprogramm. Finanzvorstand Karl Gadesmann verlässt das Unternehmen und 2000 Stellen sollen abgebaut werden. mehr...

ltc7815
Spannungswandler-IC-Stromversorgung für Fahrzeuge

Trotz Start-Stopp-System: So werden Infotainment-Geräte versorgt

25.01.2019- FachartikelSicherheitrelevante Fahrzeugelektronik wie auch Infotainmentsysteme dürfen auch bei extremen Einbrüchen der Bordspannung beim Motorstart nicht ausfallen. Wie eine sichere Stromversorgungslösung für Fahrzeuge aussieht, die Spannungseinbrüche bis auf 2,5 V überbrücken kann, beschreibt dieser Artikel auf All-Electronics. mehr...

Comsa
Automotive-Fokus auf Automotive-Markt

Siemens kauft Bordnetz-Design-Spezialisten Comsa

05.12.2018- NewsUm sein Portfolio im Automotive-Segment zu erweitern, hat Siemens das auf das Design elektrischer Systeme und Bordnetze spezialisierte Software-Unternehmen Comsa akquiriert. mehr...

Bild 1: Die neuen Aptiv Crimps mit Selective Metal Coating-Technologie (SMC) bieten effektiven Korrosionsschutz bei geringem Aufwand.
Automotive-Sicherer elektrischer Kontakt von Aluminiumleitungen auf Lebenszeit

Korrosionsschutz beim Crimpen durch Selective Metal Coating

18.10.2018- FachartikelEine neue kostengünstige Beschichtungstechnologie von Crimp-Anschlüssen verhindert die elektrochemische Korrosion von Kontaktstellen in Aluminium-Kupfer-Bordnetzen weit über die Lebensdauer eines Fahrzeuges hinaus. Welche Vorteile und Einsparpotenziale diese SMC-Technologie bietet, verrät der Delphi-Ableger Aptiv im folgenden Beitrag. mehr...

Automobil-Elektronik-Kongress in Ludwigsbur
Automotive-Bericht vom Networking-Kongress

Fachvorträge vom 22. Automobil-Elektronik-Kongress in Ludwigsburg

15.10.2018- FachartikelRund um die Themen End-to-End-Architektur, automatisiertes Fahren, Künstliche Intelligenz, Connected Mobility und Elektromobilität ging es auf dem 22. Automobil-Elektronik-Kongress in Ludwigsburg. Wir fassen die Inhalte der 19 Fachvorträge zusammen: nach Themen gegliedert übersichtlich in einem Beitrag zum bequemen Durchklicken. mehr...

Dr. Thomas M. Müller (Audi): „Die Killer-Funktion von morgen ist ein flexibles E/E-System!“
Automotive-Die E/E-Killer-Funktion

Das „Data Center on Wheels“ als Basis für die Funktionen von morgen

10.09.2018- Fachartikel„Die E/E-Killer-Funktion“ nahm Audis E/E-Leiter Dr. Thomas M. Müller in seiner Keynote ins Visier, indem er über die E3 genannte End-to-End Electronics Architecture berichtete, die nicht mehr vertikal sondern horizontal ausgerichtet ist und auf der die Funktionen aufsetzen. mehr...

Der 8-fach-Ethernet-Switch ist mit ARM Cortex-M7-CPU und vielen I/O-Interfaces universell einsetzbar.
Automotive-Eine homogene und skalierbare Netzwerkarchitektur fürs Automobil

Ethernet verändert die Entwicklung von Fahrzeugnetzwerken grundlegend

28.03.2018- FachartikelNeue Applikationen und immer mehr Steuergeräte verursachen in Fahrzeugen ein hohes Datenaufkommen und erfordern geringe Latenzzeiten. Während die klassischen Bordnetzprotokolle und -architekturen an ihre Grenzen stoßen, eröffnet die bewährte Ethernet-Technologie auch im Automotive-Bereich vielfältige Vorteile. mehr...

Das Design-Werkzeug Preevision von Vector Informatik unterstüzt Bordnetz-Entwickler bei der Gestaltung von Services und Service-Interfaces.
Automotive-Zeitsparend und übersichtlich

Preevision: Ethernet-Unterstützung für Bordnetz-Entwickler

30.01.2018- ProduktberichtPreevision von Vector Informatik unterstützt Entwickler von Bordnetzen beim konzipieren von Ethernet-Netzwerken in Fahrzeugen sowie beim Aufbau service-orientierter Software-Architekturen. mehr...

Bordnetz
Automotive-Wie sich das automobile Nervensystem den neuen Anforderungen anpasst

Trends im Bordnetz

12.10.2017- FachartikelOb Vernetzung, autonomes Fahren, automatisierte Produktion oder Elektromobilität – alle großen Entwicklungstrends haben unmittelbaren Einfluss auf das Bordnetz. Neue Lösungsansätze sorgen dafür, dass das Bordnetz diese Herausforderungen bewältigen kann. mehr...

48 Volt
Automotive-Die Spannung steigt

Zukünftige Bordnetzarchitekturen mit 48 Volt

06.10.2017- FachartikelDie Schlagworte Effizienzsteigerung und Energierückgewinnung haben für die Automobilindustrie in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Um diesen Leitzielen gerecht zu werden, sind auch im Bereich der Bordnetzarchitektur innovative Lösungsansätze notwendig. mehr...

Aufmacher jpg
Automotive-Kupfer oder Kunststoff?

Physical Layer für die Netzwerke der Zukunft

02.10.2017- FachartikelVorurteile gegenüber optischen Übertragungsmedien wie polymerer Kunststofffaser (POF) halten sich hartnäckig. Dabei übertreffend diese Medien Kupferleitungen inzwischen sowohl unter technischen als auch wirtschaftlichen Gesichtspunkten. mehr...

HDBaseT-Allianz
Automotive-Cyber-Sicherheit im Auto

HDBaseT-Allianz gründet Cyber Security Working Group

02.05.2017- NewsDie HDBaseT-Allianz, eine branchenübergreifende Gruppe zur Förderung und Weiterentwicklung der HDBaseT-Technologie, hat die Gründung einer Cyber Security Working Group unter Beteiligung von Check Point, Argus und Valens bekanntgegeben. Die Arbeitsgruppe will die notwendigen Spezifikationen für sichere, vernetzte Fahrzeuge festlegen. mehr...

Markus Scheitzach, CFO der Dräxlmaier Group ab dem 1.3.2017.
Personalie

Dräxlmaier: Neuer CFO kommt von Osram

05.12.2016- FachartikelDie Dräxlmaier Group hat mit Wirkung zum 1.3.2017 Markus Scheitzach zum neuen Chief Financial Officer bestellt. mehr...

Steigende Komplexität der Bordnetze: Fortgeschrittene Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren bedingen redundante Auslegung sicherehitsrelevanter Systeme. Hinzu kommt die Integration von Infotainment-Systemen.
Automotive-Kostenfaktor Kabelbaum

Entwicklung von Bordnetzen im autonomen Fahrzeug

17.10.2016- FachartikelFahrerassistenzsysteme, autonome Fahrzeuge, Elektroautos und Connected Cars sind die derzeit aktuellen und dominanten Schlagwörter, nicht nur bei Kunden und in den Medien, sondern gerade auch im obersten Management der Hersteller. Zur Implementierung all dieser Technologien benötigt man zwingend ein physikalisches Bordnetz, auch bekannt als Kabelbaum oder Leitungssatz. Bei der Kaufentscheidung des Kunden spielt er als nicht-wahrnehmbare Komponente zwar keine Rolle, doch wie beeinflussen neue Technologien den Leitungssatz, und sollte sich das Management mit diesem Thema überhaupt beschäftigen? mehr...

Seite 1 von 212
Loader-Icon