CAN

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "CAN".
Bussysteme + Bordnetze-Single-Wire-CAN-Transceiver für Autokarosserie-Netzwerk-Anwendungen

Single-Wire-CAN-Transceiver

21.08.2001- ProduktberichtDatenraten von 33,3 kbit/s (maximal 32 Knotenpunkte) kann durch modifizierte Busbelastung auf 41,6 kbit/s erweitert werden. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-Konfiguration von CANopen-Netzen

Projektarbeit mit Durchblick

20.08.2001- FachartikelFür die Konfiguration von CANopen-Netzen hat Vector Informatik ein mächtiges Tool entwickelt, das nun in einer neuen Version verfügbar ist. Zahlreiche zusätzliche und erweiterte Funktionen erleichtern nicht nur die Projektarbeit, sondern erhöhen auch die Transparenz. Die Software berücksichtigt jetzt auch modulare Geräte, Embedded-Netzwerke ohne zentrale Steuerung und den prinzipiellen Umgang mit komplexeren Netzwerken. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-CAN-Interface für den PCI-Bus

CAN-Interface HiCOCAN-PCI

19.07.2001- ProduktberichtIntelligente CAN-Anschaltung für den PCI-Bus im PC und ermöglicht Übertragungsraten bis 1 Mbit/s. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-CAN-USB-Mini-Schnittstelle

CAN-Interface CAN-USB-Mini

17.07.2001- ProduktberichtCAN-USB-Mini ist ein intelligentes CAN-Interface mit einem Fujitsu-Mikrocontroller für die lokale Verwaltung von CAN-Daten. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-Mitsubishi Electric; Embedded Mikrocontroller in CAN-Anwendungen

CAN Gateway Konzepte in Embedded-Anwendungen

22.05.2001- FachartikelCAN-basierende Netzwerke haben sich in Kfz- und Industrieelektronik längst als Standard etabliert. Oftmals werden aus Sicherheitsgründen oder applikationsbedingt auch zwei oder mehrere Netze aufgebaut, die über sogenannte Gateway-Steuergeräte gebrückt sind. Dieser Beitrag zeigt die Implementierung einer Double- bzw Quadruple CAN Gateway Applikation, basierend auf einem M16C / 6NT Embedded Mikrocontroller. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-Brennstoffzellen-Meßsystem auf Basis von CAN-Datenkommunikation

CAN in der Welt der Brennstoffzelle

22.05.2001- FachartikelSteht uns eine Revolution der Antriebstechnik für Automobile ins Haus? Der ehrgeizige Serientermin im Jahr 2004 für Brennstoffzellenfahrzeuge der Firma dbb fuel cell engines GmbH und DaimlerChrysler spricht dafür. Fest steht bereits heute, daß die Prototypenfahrzeuge ohne „Embedded Meßsysteme“ mit CAN-Kommunikation nicht denkbar wären. Nur so können die Anforderungen des Fahrzeugmanagementsystems nach hochauflösender Meß- und Überwachungstechnik bei gleichzeitiger Erfüllung von Echtzeitanforderungen gelöst werden. mehr...

Leittechnik

Zeitrichtige Erfassung von Messdaten

21.05.2001- FachartikelDie Gewichtung zwischen klassischer Sensor-Instrumentierung und dem Dateneinzug via CAN verschiebt sich in der automobilen Messdatenerfassung heute mehr und mehr zugunsten der CAN-Schnittstelle. Messgrößen, die über den CAN Bus verfügbar sind, tragen ganz erheblich zur Reduzierung der klassischen Sensorik bei. Doch nicht alles, was im Fahrzeugversuch gemessen werden muss, ist via CAN-Bus zum Nulltarif verfügbar bzw. brauchbar. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-Infineon mit umfangreichen IC-Angebot

CAN-Transceiver – Schnittstelle zur rauen Umwelt

21.05.2001- FachartikelWenn der Regensensor mit dem Dashboard-Steuergerät, die Klimaanlage mit dem Sitz, der Lenkassistent mit der Fahrdynamikregelung und die Türelektronik mit der Alarmanlage kommunizieren müssen, sind die herkömmlichen parallelen Schnittstellen zwischen den entsprechenden Steuergeräten, die den Kabelbaum zu armdicken Ästen werden lassen, wirtschaftlich und technisch nicht mehr sinnvoll. Um dies zu verhindern, wird die Datenkommunikation über den seriellen 2-Draht-Bus CAN abgewickelt. Ein wichtiges Element in diesem Netzwerk ist der Transceiver, der die Verbindung der Controller mit der Busleitung übernimmt mehr...

Bussysteme + Bordnetze

CAN steigert die Leistung von Designs

15.05.2001- FachartikelDie Anforderungen an Intelligenz, Fehlortoleranz und Zuverlässigkeit komplexer elektromechanischer Systeme wie z.B. Autos, Industriemaschinen, Halbleiter-Fertigungsanlagen, medizinischen Systemen und Geräten werden immer höher. Um sie zu erfüllen, verknüpft man Subsysteme in einem Netz; dieses soll Informationen gemeinsam nutzen, den Verdrahtungsaufwand zwischen Subsystemen verringern und höhere Zuverlässigkeit sowie geringere Kosten für das Gesamtsystem gewährleisten. Zunehmend setzt sich CAN (Controller Area Network) auf dem Markt für solche Anwendungen durch. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-Sichere Kommunikation über CANopen

Es geht auch ohne Master

09.05.2001- FachartikelDa CANopen ein multimasterfähiges Bussystem für Maschinen-steuerungen ist, benötigt ein über CANopen vernetzter Notausschalter nicht unbedingt eine sicherheitsgerichtete Steuerung, um ein Sicherheitsrelais über das Netzwerk zu betätigen. CANopen-Safety ist deshalb vor allem für Maschinensteuerungen interessant, die bis zur Sicherheitsklasse 3 ohne redundante Netzwerke auskommen sollen. Für die Sicherheitsklasse 4 fordert die Berufsgenossenschaft eine redundante Busauslegung. Bei dem von der BIA abgenommenen Konzept CANopen-Safety kann ein Notausschalter ohne sicherheitsgerichtete Steuerung mit einem sicherheitsrelevanten Aktuator kommunizieren. mehr...

Bussysteme + Bordnetze

Teamwork führt zum Ziel

09.05.2001- FachartikelDie Einsicht, dass sich Ethernet nicht für die Kommunikation auf der untersten Feldebene eignet, ist inzwischen allgemein gereift. Um dennoch die Vorteile dieses Standards zu nutzen, hat Berghof ein Konzept aus Ethernet und einem auf CANbus basierenden Feldbus-’Baukasten‘ entwickelt. Es ermöglicht unter Ausnutzung der Vorteile beider Busse den Aufbau verteilter Steuerungssysteme, verbaut dabei aber nicht die Zukunft durch proprietäre Lösungen. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-CAN-basierende Steuerungs-Applikation

Systemintegration in Vollendung

07.05.2001- FachartikelAbwärme bedeutet eigentlich immer Verluste und die sind in der Automation eigentlich immer unbeliebt. Nicht so jedoch beim mobilen Dekontaminationssystem Decont JET21 von Kärcher. Hier nutzt man die heißen Abgase einer Flugzeugturbine, um Fahrzeuge zu dekontaminieren. Was sich simpel anhört, verlangt äußerst komplexe Steuerungs- und Regelungstechnik: Insgesamt 13 Rechner vom 8 Bit Controller bis zu mehreren Pentium-CPUs waren dazu notwendig - eine echte Herausforderung für die Ingenieure von ads-tec. mehr...

Software-Entwicklung-Konfiguration von CANopen-Netzwerken

Kommunikations-Kontaktbörse

07.05.2001- FachartikelWer kennt nicht das Hochgefühl, wenn der Datenaustausch zwischen Geräten unterschiedlicher Hersteller über Feldbus endlich funktioniert? Schließlich wird man dadurch auch von proprietären Lösungen unabhängig. Für die Konfiguration von CANopen-Systemen entwickelte IXXAT Automation das ‚ConfigurationStudio‘. Es erschließt selbst Anwendern ohne spezifische Kenntnisse die volle Nutzung der Flexibilität dieser Netzwerke. Dank mehrerer Ausbaustufen wird das Toolset selbst anspruchsvollen Anforderungen gerecht, unterstreicht R. Hofmann, bis zum Einbinden von SPS-Programmiersystemen. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-Winkelcodierer mit CAN-Anschluß

Gute Connection

06.05.2001- FachartikelUm Automatisierungskonzepte effizienter, kostengünstiger und wartungsfreundlicher zu gestalten, kommt man praktisch nicht ohne Feldbussysteme aus. Am fortschrittlichsten sind Sensoren und Aktoren, die die entsprechende Busschnittstelle bereits integriert haben. Sie lassen sich ohne zusätzliche Anschalt-Baugruppe direkt an das Bussystem anschließen und unterstützen dessen Funktionalität optimal. TWK, Düsseldorf, bietet ihre Winkelcodierer unter anderem für CAN an, ein Bussystem, das durch seine Leistungsmerkmale für moderne Automatisierungslösungen gerüstet ist. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-CAN-Anschaltungen

Multi-Plattform-Strategie

06.05.2001- FachartikelIn der Automatisierungstechnik schreitet der Feldbuseinsatz generell voran - und damit auch die Verbreitung von CAN. Selbst Siemens muss akzeptieren, daß einige ihrer SPS-Kunden CAN den Vorzug vor Profibus geben. Laut Ch. Duwe von esd sind seine S5-CAN-Anschaltung und das CAN-Profibus-Gateway wahre Verkaufsschlager. Aber es gilt auch, die in der Automation aufstrebenden PC-Plattformen zu unterstützen - und zwar möglichst alle. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-Rechnermodul für CAN

Kluge Ergänzung

06.05.2001- FachartikelWeil auch ein Automatisierungssystem ohne Kopf nicht ‘denken’ kann, ergänzte esd electronic systems design ihre I/O-Modulserie für den CAN-Bus um eine weitere Funktionseinheit: CBM-PLC331 ist ein kompakter IPC mit Echtzeit-Multitasking-Betriebssystem. Als Schicht-7-Protokolle stehen Implementierungen fürCANopen und DeviceNet zur Verfügung. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-Feldbusumsetzung analoger Sensoren

Simultanübersetzer bringt Botschaften auf den Punkt

03.05.2001- FachartikelSensorsignale in verfahrenstechnischen Anlagen liegen größtenteils analog vor. Die heute übliche Kommunikation über Feldbusse erfordert jedoch digitale Signale. Ein Sensormodul rettet beim Einsatz des CAN-Bus die Situation auf flexible und preiswerte Art: Es digitalisiert die Daten und reduziert sie durch eine integrierte Vorverarbeitung. Die Module verhalten sich prinzipiell wie Sensoren und geben Daten über den CAN-Bus ab, die Einbindung erfordert keinerlei Programmierung. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-CNC-Steuerung und SPS im Verbund

Aufgabenteilung macht‘s leichter

03.05.2001- FachartikelCNC-Produktionsmaschinen kauft niemand von der Stange, hier sind individuelle Lösungen gefragt. Aus anwendungsspezifischen Anpassungen oder dem Anschluss zusätzlicher Peripherie resultiert steuerungstechnisch natürlich Aufwand. Um diesen gering zu halten, entstand ein Konzept aus CNC-Steuerung und SPS, die über CAN-Bus kommunizieren. Das modulare Konzept mit Aufgabenteilung ermöglicht universelle Software-Strukturen, die sich mit minimalem Aufwand an die jeweilige Aufgabe anpassen lassen. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-CANopen-Geräteprofil

Verhaltensnorm für E/A-Module

02.05.2001- FachartikelVersion 2.0 des CANopen-Geräteprofils für Ein-/Ausgabe-Module (CiA DS-401) definiert das Kommunikationsverhalten der Prozessdatenobjekte (PDO) und beschreibt auch ihr Default-Mapping. Somitlassen sich die Geräte partiell austauschen. Die umfangreichen Konfigurationsoptionen ermöglichen darüber hinaus die Anpassung an unterschiedliche Anwendungen. Die Spezifikation DS-401 ist das erste Geräteprofil, das der 1999 publizierten Version 4.0 des CANopen-Standards entspricht. H. Zeltwanger mehr...

Seite 12 von 12« Erste...101112
Loader-Icon