Anzeige

Flying-Probe-Testsystem

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Flying-Probe-Testsystem".
Der doppeltseitige Flying-Probe-Tester aus der Pilot-Produktfamilie verfügt über eine entsprechende Software, mit der sich sowohl Reverse Engineering, als auch nachfolgende Tests durchführen lässt.
Elektrische Größen-Testmöglichkeiten erweitert

Reverse Engineering und Flying-Prober-Plattformen

02.08.2018- FachartikelIn der Elektronikindustrie wird Reverse Engineering normalerweise als Prozess definiert, um die technologischen Prinzipien eines Bauteils, Objekts oder Systems über die Analyse seiner Struktur, Funktion und Betriebs zu erforschen. Um die Testmöglichkeiten zu erweitern, bietet Seica seit kurzem drei neue Module für die Systeme der Pilot-Linie an. mehr...

Hohe Flexibilität und Qualität zeichnet Brückmann Elektronik aus, weshal viel Wert auf die Prüftechnik gelegt wird. Jüngstes Flaggschiff ist der Flying Probe 4050 von Spea (v.l.n.r.): Randolph Reh (Brückmann), Maren Witt (Spea), Kai Kurianowski und Oliver Brückmann (beide Brückmann).
Testgeräte + Prüfplätze-Ferrari als Qualitätsgarant

Hohe Prozessstabilität und Flexibilität mit Flying-Probe erreichen

07.06.2018- FachartikelElektronikfertigungs-Dienstleister suchen stets nach Möglichkeiten mit dem Kunden aber auch Lieferanten zusammenzuarbeiten. Denn nur die ausgewogene Balance sichert das weitere Fortbestehen. Investitionen in den Maschinenpark sind dabei unabdingbar, um dem Wettbewerb ein Stück vorauszusein. mehr...

Mit dem Flying-Probe-Testsystem ist die gleichzeitige In-Circuit-Prüfung der Ober- und Unterseite einer Baugruppe im Format bis zu 604 mm x 610 mm möglich.
Baugruppenfertigung-Flying-Probe-Testsystem

Flying-Probe-Tests als Dienstleistung

15.05.2018- ProduktberichtMit Flying-Probe-Testern lassen sich Baugruppen wirtschaftlich schnell und genau prüfen. Zudem werden mit dem Flying-Probe-Testsystem sämtliche Anforderungen an Prüftiefe und Qualität erfüllt. mehr...

Loader-Icon